Nach Einlieferung letzten Juni Prinz Philip liegt wieder im Spital

Der Gatte von Queen Elizabeth II. ist erneut ins Spital eingeliefert worden, wie der Buckingham-Palast bestätigt.
Prinz Philip
© Dukas

Der Prinzgemahl muss sich an der Hüfte operieren lassen.

Es ist noch nicht so lange her, da konnte Prinz Philip das Spital wieder verlassen. Im Juni musste er in die King Edward VII Klinik für die Nachbehandlung einer früheren Infektion. Nun liegt der Gatte von Queen Elizabeth II., 91, seit heute Dienstag wieder im selben Krankenhaus, wie der Buckingham-Palast laut Medienberichten bestätigt.

Der Prinzgemahl unterziehe sich morgen Mittwoch einer Hüftoperation, die lange im Voraus geplant gewesen sei, heisst es. Fest steht: Der 96-Jährige zeigte sich in vergangener Zeit immer seltener an öffentlichen Anlässen. Am Wochenende fand der Ostergottesdienst ebenfalls ohne den Royal statt.

Um Prinz Philips Gesundheit wird seit längerem spekuliert, so litt er immer wieder an Herzproblemen. Vergangenen Mai kündigte er den Rücktritt von seinen öffentlichen Aufgaben an der Seite der Queen an. Er begleitet seine Gattin, mit der er nun mehr als 70 Jahre verheiratet ist, nur noch gelegentlich.

Prinz Philip und Queen Elizabeth II. seit 70 Jahren Seite an Seite

Auch interessant