Kate bleibt mit den Kindern zu Hause Prinz William fliegt über Ostern zu seiner Ex

Prinz William lässt seine Familie in England und fliegt nach Kenia, um an der Hochzeit seiner Ex-Freundin teilzunehmen.
william und kate jessica jecca craig royals
© Getty Images/Dukas

Jessica «Jecca» Craig, links, heiratet in Kenia. Prinz William wird dabei sein, während Kate mit den Kindern zu Hause bleibt.

Die Eltern verstecken die Ostereier, die Kinder suchen sie: Ostern ist ein Familienfest. Prinz William, 33, hat aber offenbar andere Prioritäten. Der britische Thronfolger fliegt über die Feiertage nach Kenia. Gemäss offiziellen Angaben will er sich dort im Lewa Wildreservat aufhalten und den kenianischen Präsidenten Uluru Kenyatta treffen.

Doch Hofbeobachter glauben, dass William zu seiner Ex-Freundin fliegt. Denn Jessica «Jecca» Craig wird im Lewa-Reservat, das ihrem Vater gehört, am Samstag ihren Verlobten heriaten. Kate, 34, fliegt nicht mit zur Hochzeit, sie bleibt mit den Kindern George, 2, und Charlotte, zehn Monate, zu Hause.

Wieso lässt William seine Familie zu Hause, um mit seiner «ersten Liebe», wie die «Daily Mail» Jecca nennt, zu feiern? Die Beziehung der beiden ist schon sehr lange her. Sie waren ein Paar, bevor sie auf die Universität gingen, stehen sich aber immer noch nahe. Und auch die Familien der beiden pflegen guten Kontakt. «Es ist eine Society-Hochzeit und alle seine Freunde gehen dorthin», sagt ein Freund zur «Sun».

Kate scheint es locker zu nehmen, dass ihr Mann Ostern bei einer anderen Frau ist. Sie versteht sich gut mit Jecca, die beiden nehmen immer wieder an den gleichen Anlässen teil. Und auch Kate wäre eingeladen gewesen, entschied sich aber dafür, mit ihren Kindern zu Hause zu bleiben. 

Im Dossier: Alles zu den britischen Royals

Auch interessant