Britische Royals von allen Seiten Bei diesem Shooting musste sogar die Queen lächeln

Die Queen von vorne, von hinten, von links und von rechts: Bei einem Fotoshooting liessen sich Königin Elizabeth und weitere Protagonisten des britischen Hofs mit Spiegel ablichten. Die sonst so steife Monarchin hatte beim Fototermin sichtlich Spass.

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Mächtigste im ganzen Land? Queen Elizabeth! Fürs Spiegel-Shooting mit Hugo Rittson-Thomas liess sich die 89-jährige Königin für einmal buchstäblich von allen Seiten beleuchten. Der britischen Monarchin auch noch ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern, grenzt dabei schon an ein Wunder. Wie das der Fotograf geschafft hat? Ganz einfach: Indem er die Pferdenärrin gefragt habe, wie sie sich fühlen würde, wenn eines ihrer Tiere einmal den Pferderennen-Klassiker «Epsom Derby» gewinnen würde... «Sie war sehr ruhig und nahm mir jede Nervosität», berichtet Rittson-Thomas zur royalen Fotosession gegenüber der BBC. «Die Rollen waren vertauscht. Sie war es, die mir jegliche Befangenheit nahm.»

Die Bilder sind zwar schon 2013 auf Schloss Windsor entstanden, werden aber ab Mitte August in der Londoner  Eleven Gallery gezeigt. «The Queen's People» heisst die Ausstellung, die 100 gespiegelte Porträt-Bilder von verschiedenen Repräsentanten der britischen Monarchie zeigt. Darunter auch Queen-Enkel Prinz William, 33, und Schwiegertochter Camilla, die Herzogin von Cornwall.

Inspirieren liess sich der Fotokünstler dabei von einem ganz Grossen - Anthony van Dyck's «Triple portrait of King Charles I»:

Bild Anthony van Dick Portrait of Charles I
© Screenshot

Im Dossier: Alles über die britischen Royals

Auch interessant