Prinz George William registriert seinen Sohn

Das lässt sich der frischgebackene Vater nicht nehmen: Prinz William trägt am Freitag seinen Sohn Prinz George bei den Behörden ein.
Geburtsurkunde Prinz George Prinz William
© Dukas

Seit Freitag amtlich: Prinz George ist in Grossbritannien eingetragen.

Nur mit seinem Vornamen unterzeichnete Prinz William die Urkunde und machte so die Geburt seines Sohnes vom 22. Juli 2013 amtlich. Zum Blatt Papier liefert der Kensington Palace am Freitag eine kurze Erklärung ab: «Die Herzogin und der Herzog von Cambridge haben ihren Sohn, Prinz George, formell registrieren lassen. Der Herzog von Cambridge unterzeichnete die Geburtregistrierung im Kensington Palace heute Morgen», zitiert Theguardian.com.

Die Geburtsregistrierung liest sich wie aus einem Märchen: So steht unter dem Beruf der Mutter «Prinzessin des Vereinigten Königreichs», beim Vater «Prinz des Vereinigten Königreichs». Und die offizielle Anrede des erst elf Tage alten Georges lautet «Seine Königliche Hoheit Prinz George Alexander Louis von Cambridge».

Offizieller Wohnort ist der Kensington-Palast, doch bis die junge Familie dort in ihre 20-Zimmer-Wohnung einziehen kann, muss sie sich noch ein wenig gedulden. Das Domizil wird derzeit aufwenidg renoviert.

Auch interessant