Prinz William um Erlaubnis gebeten Seine Ex-Freundin tritt in britischer Castingshow auf

Sollte Prinz William am Samstagabend in der britischen Castingshow «The Voice» vorbeizappen, dürfte ihm ein Gesicht ganz besonders bekannt vorkommen. Rose Farquhar, die erste Freundin des Royals, hat ihren grossen Auftritt. 
Prinz William ohne George Charlotte The Voice UK Rose Farquhar
© Keystone/Getty Images

Prinz William und Rose Farquhar sind noch immer gut befreundet.

Vergangenes Wochenende war es der Brite Rick Snowdon, 29 , der das Publikum von «The Voice UK» mit seiner Stimme und seinem Aussehen begeisterte. Nächsten Samstag dürfte es Rose Farquhar sein, die die Blicke auf sich ziehen und so manchem bekannt vorkommen wird. Die 31-Jährige war einst Prinz Williams Freundin.

Ihre Beziehung liegt schon einige Jahre zurück. Sie lernten sich um die Jahrtausendwende in einem Polo-Club kennen und waren mehrere Monate ein Paar. Rose gilt als erste richtige Freundin, die der Blaublüter hatte - bevor er seiner künftigen Frau, Kate Middleton, 34, begegnete.

Trotz der Trennung sind William und Rose sehr gut aufeinander zu sprechen, teilen denselben Freundeskreis, tauchten schon auf derselben Hochzeit auf. Deshalb war es ihr wichtig, den Auftritt bei «The Voice» nicht ohne Williams Zustimmung zu tun. Ein Insider erzählt der britischen Zeitung «The Sun»: «Sie bat ihn um Erlaubnis, und natürlich gab er ihr seinen Segen.» 

Farquhar wird am Samstag mit Dusty Springfields Song «Anyone Who Had a Heart» zu hören sein. Einen Vorgeschmack auf ihr Gesangstalent liefert sie auf Soundcloud:

Auch interessant