William & Catherine im Liebeswochenende Endlich Zeit für Romantik!

Wie bodenständig und normal sie sind, bewiesen Prinz William und Herzogin Catherine am Wochenende. Sie gönnten sich eine Pause von all ihren Verpflichtungen und verbrachten einen gemütlichen Abend zu zweit.
William & Catherine privat auf dem Land
© Dukas

Prinz William und Herzogin Catherine haben einen romantischen Abend auf dem Land verbracht. Baby George blieb derweil im Kensington Palast und wurde von seinem Kindermädchen Maria Borrallo versorgt.

Sie sprinten von einem Termin zum nächsten, können kaum einen Schritt vor die Tür gehen, ohne fotografiert zu werden und kümmern sich nebenbei auch noch um ihren einjährigen Sohn George. Viel Zeit für die Liebe bleibt Prinz William und seiner Kate nicht. Damit sie endlich mal wieder ihre Zweisamkeit geniessen konnten, haben die beiden am Wochenende alle Verpflichtungen sausen lassen: Gemeinsam verbrachten die 32-Jährigen einen Abend nur für sich.

Im Restaurant des «The Kings Head»-Hotels in Great Bircham liessen es sich die beiden gut gehen. Wie die britische Zeitung «The Express» schreibt, hat sich Prinz William als echter Gentleman entpuppt. Er habe sich rührend um seine Frau gekümmert: «William war total süss und Kate gegenüber den ganzen Abend sehr aufmerksam», wird ein Augenzeuge zitiert. «Sie haben die ganze Zeit geturtelt und konnten die Finger nicht voneinander lassen.» Angeblich habe der Prinz ein Wasser, seine Frau einen gespritzten Weisswein getrunken. Zu Essen gabs einen gegrillten Wolfsbarsch mit mediterranem Gemüse, Spinat, Oliven, getrockneten Tomaten und Arrabiata-Sauce.

Wie es weiter heisst, teilten sie sich zum Dessert ganz romantisch zwei Kugeln Vanille-Glacé. Offensichtlich sind Prinz William und Herzogin Catherine noch immer verliebt wie am ersten Tag. Die anwesenden Restaurantgäste waren begeistert vom royalen Paar. «Nach dem Essen kamen einige Gäste an ihren Tisch, um sie zu begrüssen. Sie waren sehr aufgeschlossen und unterhielten sich mit den Leuten», berichtet ein Zeuge. «Mir fiel besonders auf, wie normal die beiden sind. Sie schienen sich total zu freuen, die Leute aus der Umgebung kennenzulernen.» Klar, schliesslich liegt das Restaurant ganz in der Nähe von ihrem Landsitz «Anmer Hall», der zur Zeit renoviert wird. Dort wird die kleine Familie demnächst einziehen.

Am nächsten Tag ging es zurück nach London. Und auch da zeigte das royale Paar seine bodenständige Seite. In Jeans und mit Baseballkappen auf dem Kopf trugen Prinz William und Herzogin Catherine ihr Gepäck über den Bahnhof. Wie die neusten Schnappschüsse zeigen, hatten sie auch ihren Cockerspaniel Lupo dabei. So huschten sie beinahe unbemerkt an den Menschenmassen vorbei. Nur wer genau aufpasste, bemerkte die Entourage der Schutzpersonen, die sich an die Fersen des Paares heftete. Erst, als William und Catherine in London den Zug verliessen, warteten Fans auf die Royals. Willkommen zurück im Alltag.

Weitere Artikel über Prinz William, Herzogin Catherine und Baby George finden Sie im grossen SI-online-Dossier.

Auch interessant