Ein Fest mit Familie, Freunden und dem britischen Volk Das müssen Sie zur Taufe von Prinzessin Charlotte wissen

Am Sonntag, 5. Juli, lassen Herzogin Catherine und Prinz William ihre zwei Monate alte Tochter taufen. Wo findet die Zeremonie statt? Wer ist eingeladen? Und was hat die royale Familie für das britische Volk geplant? SI online fasst die wichtigsten Details zu Prinzessin Charlottes Namensgebung zusammen.
Kate Middleton Baby Name nach Geburt Fotos Familie
© Dukas

Am Sonntag wissen wir endlich, wie gross Prinzessin Charlotte schon geworden ist.

ORT
Prinz George, 23 Monate, wurde am 23. Oktober 2013 in der Chapels Royal im St.-James-Palast in London getauft. Bei Prinzessin Charlotte, 2 Monate, soll das Ganze etwas anders ablaufen. Prinz William und Herzogin Catherine, beide 33, haben sich für eine Kirche ausserhalb Londons entschieden. Das royale Ehepaar wählte die St. Mary Magdalene Church in Sandringham, Norfolk. Bereits Prinzessin Diana, † 36, und Prinzessin Eugenie, 25, wurden in der St.-Mary-Magdalene-Kirche getauft. Zur Zeremonie, die Erzbischof Justin Welby durchführt, sind nur geladene Gäste zugelassen. Damit aber auch die Bevölkerung und Fans der britischen Königsfamilie auf ihre Kosten kommen, haben sich Will und Kate etwas Spezielles einfallen lassen: Wie Telegraph.co.uk berichtet, wollen sie, dass der Vorhof der Kirche für das Volk offen bleibt, damit es vor und nach der Taufe einen Blick auf Prinzessin Charlotte erhaschen kann. Es sei das erste Mal, dass bei der Namensgebung eines Mitglieds der Königsfamilie die Öffentlichkeit anwesend sein darf. Die Taufe findet um 16.30 Ortszeit statt. Die Fans dürfen ab 15 Uhr im Vorhof warten

GÄSTE
Ur-Oma und Ur-Opa, die Grosseltern sowie Tanten und Onkel werden bei der Taufe der Prinzessin anwesend sein. Ebenfalls vor Ort: Prinz George. Es wird der erste Auftritt von Prinz William und Herzogin Catherine mit beiden Kindern sein. Neben Queen Elizabeth, 89, und Ehemann Philip, 94, Prinz Charles, 66, und Herzogin Camilla, 67, Michael, 66, und Carole Middleton, 60, sowie Pippa Middleton, 31, wohnen auch die Paten von Charlotte der Zeremonie bei. Einzig Prinz Harry kann am Sonntag nicht in Sandringham mit von der Partie sein. Im Rahmen seines Einsatzes für verschiedene Naturschutzprojekte tourt er die kommenden drei Monate durch Afrika.  Schon bei der Geburt war Prinz Harry abwesend - damals weilte er in Neuseeland und Australien.

PATEN
Wer Götti und Gotte wird, ist noch nicht bekannt. Lange Zeit stand Prinz Harry hoch im Kurs. Da er nicht anwesend sein wird, fällt diese Option wohl weg. Wie Mirror.co.uk schreibt, sollen laut Buchmachern Pippa Middleton, Prinzessin Eugenie und Prinzessin Beatrice, 26, als Patinnen infrage kommen. Favorit unter den Männern ist Williams Cousin Peter Phillips. Laut britischen Medien sei es jedoch wahrscheinlicher, dass die Eltern enge Freunde für das Amt auswählen. Schon bei Prinz George haben sie sich unter der royalen Verwandschaft nur für Zara Phillips, 34, entschieden. Wer am Ende das Rennen macht, geben Will und Kate kurz vor der Taufe bekannt.

OUTFIT
Bei der Kleiderwahl für Charlotte setzen die Blaublüter auf Recycling. Die kleine Prinzessin soll das gleiche Seiden- und Spitzen-Kleid tragen wie schon Prinz George und andere Royals vor ihr. Das Kleidchen ist eine Replik eines Originals aus dem Jahr 1841, das 2004 aus dem Verkehr gezogen wurde, um es zu schonen. Die Kopie kam 2008 erstmals bei der Taufe von Prinz Williams Cousin James zum Einsatz.

ERSTES FOTO
Seit ihrer Geburt am 2. Mai haben wir die Tochter von Will und Kate nicht mehr zu Gesicht bekommen. Das wird sich am Sonntag ändern. Nach der Zeremonie wird die ganze Familie - wie schon bei George - für Fotos posieren. Wie der Kensington-Palast am Mittwoch bekannt gab, ist Star-Fotograf Mario Testino für das offizielle Tauf-Foto zuständig.

Im Dossier: Mehr über die britischen Royals

Auch interessant