Prinzessin Madeleine & Prinzessin Sofia im Partnerlook Wer kopiert hier wen?

Da haben sich die schwedischen Prinzessinnen miteinander abgesprochen: Am Dienstag zeigten sich Madeleine und Sofia in Stockholm im Doppelten-Lottchen-Look. Und dabei fiel auf, wie schlank Madeleine nur drei Monate nach der Geburt ihres zweiten Kindes schon wieder ist. Mit ihrer jüngeren Schwägerin konnte sie jedenfalls ohne Probleme mithalten.

Was für ein Auftritt! Am Dienstag reiste Prinzessin Madeleine von ihrer Wahlheimat Grossbritannien nach Stockholm. Alleine, ohne Ehemann Chris O'Neill, 41, und ihre Kinder Leonore, 1, und Nicolas, 3 Monate, besuchte sie die schwedische Parlamentseröffnung. Im schwarzen Bleistiftrock, dem weissen Jäckchen mit schwarzen Details und den schwarzen High Heels machte die frischgebackene Mutter eine tolle Figur. Von überflüssigen Babypfunden ist nur drei Monate nach der Geburt ihres Sohnes nichts mehr zu sehen. Im Gegenteil, die 33-Jährige wirkt schlanker denn je.

Da konnte selbst Prinzessin Sofia, 30, die früher als Model arbeitete, nur schwer mithalten. Die Ehefrau von Prinz Carl Philip, 36, erschien zur Parlamentseröffnung in einem sehr ähnlichen Outfit - gleicher Rock, gleiches Jäckchen und gleiche High Heels. Nur in den Details unterschied sich der Look von demjenigen ihrer Schwägerin. Während Sofia auf Haarschmuck verzichtete, wählte Madeleine ein schwarzes Hütchen.

Sowieso scheinen sich die schwedischen Royals vor ihrem Auftritt miteinander abgesprochen zu haben. Dresscode: schwarz-weiss. Denn auch Kronprinzessin Victoria, 38, und Königin Silvia, 71, passten optisch perfekt zu den beiden Damen. Die Thronfolgerin versteckte ihren Babybauch unter einem schwarz-weissen Kostüm, ihre Mutter, in einem schwarzen Kleid, setzte mit einem weissen Hütchen und einer weissen Perlenkette Akzente.

Im Dossier: Alles zu den schwedischen Royals

Auch interessant