Prinzessin Madeleine Die Schwangerschaft lässt sie strahlen

Der Anlass war ein trauriger. Und dennoch konnte sich Madeleine von Schweden während des Gedenkgottesdienstes zu Ehren einer Grosstante das Grinsen nicht verkneifen. Die Schwangerschaft bekommt der Prinzessin gut - ihr Babybäuchlein zeigen mag sie jedoch noch nicht.
Prinzessin Madeleine schwanger an Gedenkfeier mit Prinz Daniel
© Dukas

Prinzessin Madeleine und Schwager Prinz Daniel am Gedenkgottesdienst für Prinzessin Lilian (†97). Vom Bauch der werdenden Mama ist noch nichts zu sehen.

Zahlreiche Mitglieder der schwedischen Königsfamilie versammeln sich am Sonntag in der Englischen Kirche in Stockholm, um Prinzessin Lilian (†97) zu gedenken. Die Tante des Königs Carl Gustaf, 67, die als besondere Vertraute von Victoria, 36, galt, ist am 10. März diesen Jahres verstorben. Für einmal zieht aber nicht die Kronprinzessin alle Blicke auf sich: Ihre kleine Schwester Madeleine, 31, die erst vor ein paar Tagen ihre erste Schwangerschaft bekannt gab, steht im Mittelpunkt der Gesellschaft. Madeleine strahlt, wie es wohl nur Schwangere tun. Nur einer fehlt beim Gottesdienst: der werdende Papa Chris O'Neill, 39. Er soll sich immer noch in den USA, der Wahlheimat des Paares befinden, und erst zu den Feierlichkeiten zum 40. Thronjubiläum von Schwiegervater Carl Gustaf in ein paar Tagen nach Schweden reisen.

Es ist das zweite Mal seit Verkündung der frohen Baby-Botschaft, dass sich Madeleine an einem offiziellen Anlass zeigt. Aber auch dieses Mal sucht man vergeblich nach einem Bäuchlein. Die Prinzessin kaschiert es mit einer Tweedjacke über ihrem navyblauen Kleid, immer wieder hält sie ihre Handtasche vor den Körper. Schon bei der Vorstellung ihrer Kampagne «ThankYou by Childhood» vergangene Woche versteckte sie ihren Bauch gekonnt.

Zumindest eine kleine Wölbung müsste bereits da sein. Das erste Kind von Madeleine und Chris soll im März 2014 zur Welt kommen - die Königstöchter müsste sich also mindestens im dritten Schwangerschaftsmonat befinden. Erst am Wochenende bedankte sich das Paar per Facebook für die zahlreichen Glückwünsche zum angekündigten Nachwuchs.

Auch interessant