So schwer fällt ihnen das Leben als Royals Prinzessinnen Beatrice und Eugenie im seltenen Interview

Nur selten bekommt man Einblick in die Welt der Schwestern von York. Jetzt gaben Beatrice und Eugenie, die Enkelinnen der britischen Königin, eines ihrer seltenen Interviews. Das Hauptthema: Natürlich die bevorstehende Hochzeit Eugenies.
Beatrice und Eugenie von England im Interview
© Getty Images

Eugenie und Beatrice von York sind die Enkelinnen von Queen Elizabeth II. Die Schwester stehen sich sehr nah. 

Am 12. Oktober ist ihr grosser Tag: Prinzessin Eugenie von York wird ihren Verlobten Jack Brooksbank heiraten. Ihre Schwester Prinzessin Beatrice hat aber 2018 auch eine grosse Nummer vor sich. Sie wird am 8. August 30 Jahre alt. 

Für die Schwestern Grund genug, eines ihrer seltenen Interviews zu geben. In der Septemberausgabe der britischen Vogue verrät Eugenie, wie es mit den Hochzeitsvorbereitungen vorangeht. «Ich bin überhaupt nicht nervös», sagt die 28-Jährige.

Hochzeit ganz ohne Plastik

Natürlich wolle sie, dass alles perfekt wird, aber sobald sie Stress bekomme, denke sie daran, dass sie die Liebe ihres Lebens heiraten wird. «Dann ist alles wieder gut», so die Tochter von Prinz Andrew, 58, weiter.

Auch lässt sie sich nicht von der Hochzeit ihres Cousins Prinz Harry, 33, mit seiner Frau Herzogin Meghan, 36, beeindrucken. Sie plant ihre Hochzeit nach ihren eigenen Massstäben und die sind aussergwöhnlich. «Die Hochzeit wird komplett ohne Plastik auskommen. Das ist uns sehr wichtig.» Der Haushalt von Eugenie und ihrem Jack sei schon komplett frei von Plastik. «Und das möchten wir für unsere Gäste auch», sagt die Braut.

Ihre grosse Schwester Beatrice ist sehr stolz. «Euge ist grossartig, sie ist eine sehr moderne Braut», schwärmt sie. Natürlich ist die 29-Jährige die Brautjungfer und wird ihrer Schwester zur Seite stehen. Das tun die beiden nämlich immer. 

Bildergalerie: Die schönsten Bilder von Harrys und Meghans Hochzeit

Royale Verpflichtungen und berufliche Verwirklichung

«Wir sind für einander der Fels in der Brandung», sagt Beatrice. So habe es schon Situationen gegeben, in denen die sie an einer öffentlichen Veranstaltung in Tränen ausgebrochen sei und Eugenie ihr den Rücken gestärkt habe. 

«Für uns ist es nicht einfach, wir statuieren ein Exempel», sagen die Enkelinnen von Königin Elizabeth II., 92. Sie seien die ersten jungen Royals, die vor allem eine Karriere ausserhalb der Verpflichtungen des Hofes anstreben. Beatrice arbeitet im Finanzsektor, während Eugenie bei einem Auktionshaus angestellt ist. 

«Es gibt kein Protokoll für das, was wir tun. Wir sind junge Frauen, die eine Karriere und ein Privatleben wollen. Wir sind aber auch Prinzessinnen und leben im Fokus der Öffentlichkeit.» 

Bildergalerie: Die britischen Royals am Pferderennen in Ascot

Auch interessant