Mit 49 Jahren The-Prodigy-Frontmann Keith Flint ist tot

Schock-Meldung für The-Prodigy-Fans! Der Frontmann der britischen Band ist gestorben. Über die Todesursache wird gerätselt.
Keith Flint von The Prodigy
© Getty Images

Fans trauern um den Frontmann von The Prodigy, Keith Flint (l.).

Traurige Meldung aus Grossbritannien. Keith Flint, Frontmann der weltberühmten Electronic-Band The Prodigy, ist im Alter von 49 Jahren gestorben. Laut englischen Medienberichten wurde Flint am Montagmorgen tot in seiner Wohnung aufgefunden.

Um 8 Uhr habe jemand die Polizei und Ambulanz zu seinem Haus in Essex gerufen, wie die britische «Sun» schreibt. Sein Tod werde nicht als «verdächtig» behandelt. Was die genaue Todesursache ist, bleibt jedoch noch unbekannt.

Er begann als Tänzer bei The Prodigy

Keith Flint, der erst Tänzer bei The Prodigy war, übernahm 1996 erstmals die Rolle als Sänger. Mit «Firestarter» und später «Breathe» schafften die Briten endgültig den internationalen Durchbruch.

Galerie: Diese Prominenten sind kürzlich verstorben

Auch interessant