Queen Elizabeth Polizei verhindert Mordkomplott

In London gedenken die britischen Royals den Opfern, die im Ersten Weltkrieg gefallen sind. Für Queen Elizabeth hätten die Zeremonien beinahe eine grosse Gefahr bedeutet. In letzter Minute konnte die Polizei ein auf Samstag geplantes Attentat auf die Monarchin verhindern.
Queen Elizabeth Gedenkfeier Erster Weltkrieg London
© Getty Images

Trotz Risiko nimmt Queen Elizabeth an den Gedenkfeierlichkeiten für die Opfer des Ersten Weltkrieges teil.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag verhaftete die Londoner Polizei vier Verdächtige. Die Männer im Alter von 19 bis 27 Jahren hätten einen Mordanschlag auf Queen Elizabeth, 88, geplant, schreibt die britische Zeitung «The Sun».

Seit dem 6. November nehmen die Mitglieder des britischen Hofs an verschiedenen Feierlichkeiten zur Erinnerung an das Ende des Ersten Weltkriegs teil. Am Samstag gedenken Queen Elizabeth und ihre Familie in der Royal Albert Hall den Opfern, die während des Kriegs gefallen sind. Und genau dort hätte der Anschlag auf die Monarchin angeblich stattfinden sollen.

Die Terroristen waren im Besitz von Messern und hätten wahrscheinlich auch Zugang zu Schusswaffen gehabt, schreibt die Zeitung weiter. «Es wird vermutet, dass die Queen oder eine andere prominente Person während der Gedenkfeier mit einem Messer hätte ermordet werden sollen», so ein Insider zu der Zeitung. Zurzeit durchsucht die Polizei noch die Wohnungen der jungen Männer.

Obwohl die Königin vom geplanten Anschlag weiss - die Polizei hat sie und Premier David Cameron, 48, gewarnt - gehen die Feierlichkeiten wie geplant weiter. Die Grossmutter von Prinz William, 32, und Prinz Harry, 30, hat darauf bestanden, an der Zeremonie in der Royal Albert Hall teilzunehmen. «Wie auch immer die Sicherheit eingeschätzt wird, Ihre Majestät würde sich nie vor ihrer Verantwortung und Pflicht drücken. Und das wird auch dieses Wochenende nicht anders sein», so eine weitere Quelle.

Noch bis Sonntag, 9. November, werden die Royals den Opfern des Ersten Weltkriegs gedenken. Wie der britische Hof schreibt, werden Queen Elizabeth und ihre Familie unter anderem am Ehrenmal Kränze niederlegen.

Weitere Artikel zu den britischen Blaublütern finden Sie im Dossier von SI online.

Auch interessant