Mit Dampfkochtopf-Bombe wie beim Boston-Marathon IS plant Anschlag auf die Queen

Terror-Alarm in Grossbritannien: Bei Feierlichkeiten am kommenden Wochende in London soll es zu einem Bombenanschlag der Dschihadisten kommen. Ihr Ziel: Königin Elizabeth II.
Herzogin Catherine Baby, Queen Elizabeth, Prinz William, Prinz Charles und Camilla Westminster Abbey
© Dukas

Königin Elizabeth II., ihr Mann Philip und Sohn Charles sind offenbar im Visier von Dschihadisten.

Nächsten Samstag feiert London den 70. Jahrestag nach Ende des Zweiten Weltkriegs - und genau dann soll es einen Terror-Anschlag auf Queen Elizabeth, 89, geben. Das berichtet die «Daily Mail» vom Sonntag. Demnach würden sich die britische Polizei und der Geheimdienst MI5 in einem Rennen gegen die Zeit befinden, um das Attentat zu verhindern. Auch Prinz Charles, 66, sei im Visier der Terroristen.

Hinter den Plänen stecke die Terrorgruppe ISIS, die britische Dschihadisten von Syrien aus steuern würden, schreibt die britische Zeitung weiter. Sie wollen angeblich eine Dampfkochtopf-Bombe hochgehen lassen, wie sie schon beim Attentat auf den Bostoner Marathon 2013 verwendet wurde. Damals gab es drei Tote und über 100 Verletzte.

Königin Elizabeth, ihr Gatte Prinz Philip, Sohn Prinz Charles und weitere Mitglieder der royalen Familie begleiten am Samstag zusammen mit Premierminister David Cameron, 48, mehr als 1000 Veteranen der britischen Armee zu einer Jubiläums-Zeremonie. Tausende Schaulustige werden zudem an den Strassen Londons erwartet. Der Königshof selbst hat zur Meldung bislang noch keine Stellung genommen.

Im Dossier: Mehr über die britische Königsfamilie

Auch interessant