Carla Bruni Radio meldet: Das Baby ist da! Stimmt's auch?

Darauf haben nicht nur die Franzosen lange gewartet, jetzt soll es da sein, das Premier Bébé. Carla Bruni soll gemäss eines französischen Radiosenders am Dienstag einen gesunden Jungen zur Welt gebracht haben.

Der französische Radiosender RTL2 verbreitet die freudige Botschaft: Carla Bruni, 43, ist Mutter eines gesunden Jungen. Die Première Dame gebar demnach den Kleinen am Dienstag, 11. Oktober. Vadim soll er heissen. Der Sender beruht sich dabei auf dem Elysée-Palast sehr nahe stehenden Quellen. Mittlerweile dementierte der Palast die Meldung bereits wieder.

Unklar ist bis jetzt, weshalb der Radiosender RTL2 die News vermeldete. «Ich habe die Information nicht verifiziert», rechtfertigt sich die verantwortliche Morgenshow-Moderatorin Agathe Lecaron gemäss «20 minutes». «Ich bin nicht Journalistin, ich bin Unterhalterin.»

Eigentlich war der Termin auf den 3. Oktober angesetzt. Doch als sich dann nichts ereignete, belagerten fortan Journalisten und Neugierige das Spital «La Muette». Strassen wurden daraufhin abgeriegelt.

Die Chancen, dass Bruni und Nicolas Sarkozy, 56, ihr erstes gemeinsames Kind der Öffentlichkeit zeigen werden, stehen schlecht. Erst im September sagte sie: «Ich werde alles tun, um mein zukünftiges Kind zu schützen, und ich werde es mit grösster Entschiedenheit tun.» Auch die Schwangerschaft behielt Bruni lange für sich. Zunächst waren es im Frühjahr nur Gerüchte, nachdem sie bei einem offiziellen Anlass ihre Hände schützend auf ihren Bauch legte. Erst um Juli bestätigte sie in einem Interview indirekt, schwanger zu sein. Zu jenem Zeitpunkt war der Bauch allerdings nicht mehr zu übersehen.

Bruni dürfte froh sein, wenn das Baby endlich auf der Welt ist, meinte sie vor kurzem doch: «Ehrlich gesagt, reicht es mir langsam: Ich muss ständig sitzen oder liegen, darf weder rauchen noch Wein trinken.»

Auch interessant