Alle haben zu Sabia Boulahrouz' Schwangerschaft etwas zu sagen Aber warum schweigt Rafael van der Vaart eisern?

Sabia Boulahrouz hats zurzeit nicht leicht. Von vorgetäuschter Schwangerschaft ist die Rede, Zweifel an der Vaterschaft von Rafael van der Vaart werden geäussert. Doch was sagt eigentlich der Ex-Freund des Models und vermeintliche Vater des ungeborenen Kindes? Nichts. 
Rafael van der Vaart und Sabia Boulahrouz schauen nachdenklich
© Getty Images

Rafael van der Vaart und Sabia Boulahrouz glücklich vereint - solche Bilder gibts in Zukunft nicht mehr.

Täuscht sie ihre Schwangerschaft nur vor? Hat sie Rafael van der Vaart betrogen? Wer ist der Vater des Babys? Täglich muss Sabia Boulahrouz, 38, fiese Kommentare über sich lesen.

Dass sie immer wieder über das noch ungeborene Kind spricht und eben erst bei einem Fotoshooting ihren Babybauch zeigte, scheint nichts zu nützen. Während alle eine Meinung zu dem Thema haben, schweigt eine Person eisern. Bisher sagte Rafael van der Vaart kein Wort zur Schwangerschaft seiner Ex-Freundin. Doch wieso meldet sich der 32-Jährige nicht einfach zu Wort? Seit er für den Fussballclub Betis Sevilla spielt und in Spanien lebt, scheint er sich für Boulahrouz nicht mehr zu interessieren. Viel mehr macht es den Anschein, als wolle er das Kapitel mit der Mutter seines zukünftigen Kindes für immer hinter sich lassen.

Anstatt sich zu den Gerüchten zu äussern und den Schlagzeilen ein für alle Mal ein Ende zu setzen, spricht der Fussballer lieber über seine neue Freundin Christie, 23. Vor knapp vier Wochen gab er bekannt, dass er frisch verliebt sei. «Ich will nicht abstreiten, dass ich eine Freundin habe, aber es ist alles noch frisch. Sie war schon ein paar Mal hier und wir haben gemeinsam eine lustige Zeit.» Mehr wollte van der Vaart dann doch nicht verraten.

Besonders schlimm dürfte für Sabia Boulahrouz auch die Tatsache sein, dass van der Vaart an seinen trainingsfreien Wochenenden regelmässig nach Hamburg fliegt - nicht für sie, sondern um Sohn Damian, 9, den er mit Ex-Frau Sylvie Meis, 37, hat, zu besuchen. So geschehen auch am vergangenen Samstag. Paparazzi-Fotos zeigen, wie Rafael mit seinem Nachwuchs das Volksfest Hamburger Dom besuchte - für einen Besuch bei Sabia schien keine Zeit zu bleiben, kurze Zeit später sass der Kicker schon wieder im Flieger nach Spanien.

Auch interessant