1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Rapper 360 Australien schreibt über Codeine auf Instagram, Fotos

Australischer Rapper überwindet Drogensucht

Vom Junkie zum Bodybuilder

Was für eine Verwandlung! Ein australischer Rapper mauserte sich vom sprenzligen Junkie zu einem Muskelprotz. Jetzt teilt er seine positive Entwicklung mit der Welt. Er will endlich Vorbild sein. 

360 Matthew James Colwell Rapper Bodybuilder
via Instagram.com

«In meiner schlimmsten Phase wog ich gerade mal noch 67 Kilogramm», schreibt der australische Rapper 360 an seine Fans auf Instagram. Matthew James Colwell war schwer drogenabhängig. Er schluckte verschreibungspflichtige Medikamente und alles, was Codein enthält. Bis zu 90 Pillen pro Tag warf er ein. Als Grund gab er psychische Probleme an: «Ich hatte Panikattacken. Ich fühlte mich angespannt oder überfordert. Ich wollte einfach irgendwie fliehen.»


Anfangs 2015 nahm er eine Überdosis. Doch der Rapper, der in Australien mit mehreren Platten Platin-Status erreichte, überlebte. Und wollte etwas ändern. Er liess sich in eine Entzugsklinik einweisen und wurde clean.

Nach dem Entzug füllte er die Leere mit Essen. «Als ich süchtig war, ass ich manchmal gar nichts. Danach machten mich nur Junkfood und Skittles glücklich.» 110 Kilo brachte er auf die Waage, dann hatte er genug. 360 fing an zu trainieren. «Ich hatte grossen Respekt vor Bodybuildern.» Um 7 Uhr stand er jeweils auf und machte Cardio- und Kraft-Training. Sein Ziel: einen Körperfettanteil von sechs Prozent. Jetzt ist er bei zwölf.


Die Bilder seines Erfolgs hat er auf den sozialen Medien geteilt, obwohl er eigentlich nicht zu «den Typen gehören will, die ständig Oben-ohne-Fotos posten». Aber: «Ich hoffe, ich inspiriere damit jemanden, der sein Leben auch ändern will.»

Im Song «I'm sorry» verarbeitet er seine Drogensucht.
 

Von KB am 29. April 2016