Ricky Martin plaudert über sein Leben mit Mann und Kindern «Wir wollen mehr Babys!»

Die Knirpse von Latino-Star Ricky Martin sind schon neun Jahre alt. Ginge es nach Papa, sollten sie für immer in diesem Alter bleiben. In einem Interview erzählt der Sänger, wie seine Zwillinge so ticken, und weshalb er noch keine Flitterwochen mit Ehemann Jwan verbracht hat.
Ricky Martin mit Mann und Kindern
© Getty Images

Ricky Martin mit Ehemann Jwan Yosef und den Zwillingen Matteo und Valentino.

Die Zwillingsbuben Matteo und Valentino faszinieren ihren Papa Ricky Martin jeden Tag aufs Neue. In einem Interview mit der «Bild am Sonntag» erzählt der Sänger ganz offen, wie sich die beiden bald Zehnjährigen entwickeln.

«Valentino ist ein Poet, ein richtiger Geschichtenerzähler. Er benutzt ein extrem ausgewähltes Vokabular, er kann sich super gut ausdrücken», so der 46-Jährige. Wenn er seinen Sohn frage, woher er seine Wörter habe, antworte Valentino immer: «Aus meinem Kopf.»

 

Ein Beitrag geteilt von Ricky (@ricky_martin) am

Jan 1, 2018 um 12:37 PST

Matteo ist da eher der Rabauke. «Er fährt tierisch auf Kampfsport ab, der steht kurz vor seinem schwarzen Gürtel.» Als Vater versuche Ricky Martin, seinen Kindern ein möglichst grosses Angebot zu machen. «Sport, das Leben, die Kunst – ihnen all das näherzubringen und dann zu gucken, was sie begeistert.»

«Wir fangen gerade erst an»

Der Latino-Star ist regelrecht begeistert von seinen Kids. «Die Unterhaltungen mit Valentino und Matteo sind schon jetzt ungeheuer tief und intensiv. Man glaubt gar nicht, was bei denen alles im Kopf vor sich geht.» Die Buben seien um Längen intelligenter als es Martin im Alter von neun Jahren selbst war. «Jetzt sind sie in dem Alter, in dem sie von mir aus für immer bleiben könnten», so der Papa.

 

Ein Beitrag geteilt von Ricky (@ricky_martin) am

Jun 25, 2017 um 12:29 PDT

Kein Wunder, dass bei so viel Liebe und Faszination weiterer Nachwuchs ein Thema ist. Ricky Martin ist seit Januar mit dem schwedisch-syrischen Maler Jwan Yosef, 34, verheiratet. Im Interview sagt der Sänger. «Wir fangen gerade erst an. Wir wollen eine grössere Familie. Wir wollen mehr Babys!»

Hochzeitsfeier und Flitterwochen werden nachgeholt

Doch Familienarbeit braucht Zeit. Und die hatte Martin in den vergangenen Monaten eher weniger. Gerade war er in der Serie «American Crime Story» zu sehen. Sie zeichnet die Ermordung von Gianni Versace, †50, nach. Martin spielt dabei Antonio D'Amico, 59, den damaligen Partner des Modedesigners.

Die Hochzeit von Martin und Yosef fand denn auch nur im kleinen Kreis statt. Die Eltern der beiden, ihre Zwillingsbuben und der Standesbeamte seien anwesend gewesen. Doch ginge es nach dem Sänger, sollte es noch ein grosses Fest geben. «Wir wissen bloss noch nicht wann, weil wir so viel um die Ohren ­haben », sagt er im Interview.

Untergegangen seien im Stress auch die Flitterwochen. Aber Ricky Martin verspricht: «Das holen wir nach.»

Auch interessant