Und alles wegen dieses Saudis Zickenkrieg zwischen Rihanna und Naomi Campbell

Rihanna knutschend mit ihrem neuen Freund Hassan Jameel im Pool: Diese Bilder bringen Topmodel Naomi Campbell zum Kochen.
Teaser Rihanna Naomi Campbell Hassan Jameel
© Dukas / PR Abdul Latif Jameel / Reuters

Eigentlich waren Rihanna und Naomi Campbell beste Freundinnen: Jetzt hat sich Hssan Jameel zwischen die zwei Schönheiten gedrängt.

Eigentlich ist der Ex-Freund der besten Freundin ja tabu: Das gilt wohl nicht für Rihanna, 29. Gestern Donnerstag zeigte unter anderem Bild.de Fotos der Sängerin, knutschend in einem Pool mit ihrem neuen Freund.

Bei dem Beau soll es sich um Hassan Jameel handeln, vermeldet die «DailyMail». Und die britische «Sun» zitiert sogar schon Insider, die bestätigen, dass es die beiden sehr ernst meinten mit ihrer Beziehung. Nur: Jameel war auch mit Supermodel Naomi Campbell, 47, zusammen, die gut mit Rihanna befreundet war.

Hssan Jameel Freund Rihanna
© PR / Abdul Latif Jameel

Auf Rihannas Geld hat er es sicher nicht abgesehen: Hassan Jameel stammt reicher saudischer Familie und kann selbst auf umgerechnet 1,4 Milliarden Franken zurückgreifen.

Hassan Jameel ist im Nahen Osten kein Unbekannter: Seiner Familie gehört das Unternehmen «Abdul Latif Jameel», das unter anderem mit Autos von Toyota in Saudi-Arabien handelt. Auf der «Forbes»-Liste der reichsten arabischen Familien landen die Jameels auf Platz 4. Geschätzes Vermögen: 1,4 Milliarden Franken, auf die natürlich auch der 29-jährige Hassan zugreifen kann.

Im Westen kennt man den Saudi aus der Welt der Prominenten - nämlich eben als Ex-Liebschaft von Naomi Campbell. Im letzten Sommer soll sich die 47-Jährige mit dem Milliarden-Spross vergnügt haben. Wieso nichts Festes daraus wurde, ist nicht bekannt.

Hassan Jameel Freund Rihanna
© PR / ABDUL LATIF JAMEEL

Hssan Jameel (rechts) bei einem Treffen mit Leo Rafael Reif, Präsident des Massachusetts Institute of Technology.

«Eine Freundin, die auch in der Nacht immer den Hörer abnimmt»

Trotz kurzer Liaison: Zumindest beim Supermodel waren wohl mehr Gefühle im Spiel, als bisher vermutet. Denn als Reaktion auf die Paparazzi-Bilder von Rihanna und Jameel entfolgte Naomi Campbell der Sängerin auf allen sozialen Medien, wie nun unter anderem Kurier.at berichtet.

Rihanna Naomi Campbell
© Getty Images

Ein Bild aus besseren Tagen: Rihanna und Naomi Campbell gemeinsam an einer Veranstaltung 2014.

Noch im vergangenen August gestand Rihanna dem britischen Supermodel auf Instagram praktisch die Liebe. Die Sängerin sei von Kindheit an von Campbell inspiriert worden. «Ich bin geseegnet, dich als Freundin zu haben», so Rihanna.

Der Popstar schwärmte sogar davon, wie sie Naomi jederzeit anrufen könne. Sie sei eine Freundin, «die auch mitten in der Nacht den Hörer abnimmt und sich Zeit nimmt, auch wenn sie keine hat.»

Mit dem ist nun wohl Schluss: Wahrscheinlich nimmt Naomi Campbell zurzeit keine Anrufe mehr von Rihanna entgegen. Aber die Sängerin hat ja jetzt auch anderes zu tun in der Nacht.

Auch interessant