Charlotte Casiraghi Am Rosenball stahl sie allen die Show

Die fürstliche Festsaison ist eröffnet! Zum 60. Mal lud die monegassische Adelsfamilie am Wochenende zum wohltätigen Rosenball. Designer Karl Lagerfeld kümmerte sich höchstpersönlich um die Dekorationen. Hingucker des Abends war jedoch etwas anders: die frischgebackene Mama Charlotte Casiraghi.

Lädt die Fürstenfamilie Monacos zum alljährlichen «Bal de Rose», greifen die Gäste tief in die Tasche: 800 Anwesende zahlten je 800 Euro Eintritt, um dabei sein zu können. Bei einer Tombola geben sie zusätzlich Geld aus - alles für den guten Zweck: Bei der Veranstaltung wird für die Stiftung der als Grace Kelly bekanntgewordenen späteren Fürstin Gracia Patricia von Monaco gesammelt.

Die Gastgeber wiederum - Fürstenpaar Albert, 56, und Charlène, 36, von Monaco zusammen mit Alberts Schwester Caroline Prinzessin von Hannover, 57 - lassen sich für ihre Gäste jedes Jahr etwas Besonderes einfallen. Im Mittelpunkt des musikalischen Programms stand diesmal eine Show des libanesisch-britischen Sängers Mika, 30, der unter anderem mit dem Song «Grace Kelly» bekanntgeworden war. Und Karl Lagerfeld, 80, höchstpersönlich kümmerte sich um die Dekoration des Anlasses. Der Designer und Famlienfreund der Casiraghis liess sich für den «Salle des Etoiles» im Sporting Monte-Carlo von der Zeit des russischen Konstruktivismus Anfang des vergangenen Jahrhunderts inspirieren und schuf von der Decke des Saales bis hin zu den Tischdekorationen mit Rosen geometrische Figuren wie Kreise, Dreiecke und Linien. Auch die Einladungungskarten hat er entworfen.

Viel mehr als die aufwendige Deko zog aber eine anwesende Frau die Blicke auf sich: die schöne Tochter von Caroline, Charlotte Casiraghi. Wohl auch, weil es ihr erster offizieller Gala-Auftritt nach der Geburt von Söhnchen Raphaël war. Nur dreieinhalb Monate nach ihrer Niederkunft zeigte sich die 27-Jährige rank und schlank in einer silberfarbenen Organza-Robe - designt von Karl Lagerfeld - an der Benefizveranstaltung. Ihr Lebensgefährte, der französische Komiker und Schauspieler Gad Elmaleh, 42, liess sich nicht blicken - er musste sich wohl um den gemeinsamen Nachwuchs kümmern. Charlottes Bruder Pierre, 26, kam dafür mit seiner Freundin Béatrice Borromeo, 28.

Mit dem traditionellen Rosenball hat die Saison fürstlicher Feste in Monaco begonnen. Heuer gabs zusätzlich ein grosses Jubiläum zu feiern: Grace Kellys Stiftung wird 50-jährig. Die Organisation vergibt unter anderem Stipendien für junge Musiker oder Tänzer und unterstützt notleidende Kinder.

Auch interessant