Arnold Schwarzenegger Rosenkrieg beginnt: Er will nicht zahlen

Er ist Multimillionär, doch geht es um die Scheidung von seiner Noch-Frau bleibt «Terminator» Arnold Schwarzenegger eisern. Er will Maria Shriver keinen Unterhalt zahlen.
Dicke Luft zwischen dem Noch-Ehepaar Maria Shriver und Arnold Schwarzenegger: Er will weder Unterhalt zahlen noch Anwaltskosten übernehmen.
© Dukas Dicke Luft zwischen dem Noch-Ehepaar Maria Shriver und Arnold Schwarzenegger: Er will weder Unterhalt zahlen noch Anwaltskosten übernehmen.

Jetzt soll sie bluten: Nachdem es Arnold Schwarzenegger, 63, nach seiner Sex-Affäre nicht geschafft hat, seine Noch-Frau Maria Shriver, 55, zurückzugewinnen, will er ihr nun keinen Cent Unterhalt zahlen. Das geht aus den Gerichtsunterlagen hervor, die der Website «TMZ» vorliegen. Demnach füllte Schwarzeneggers Anwalt die entsprechenden Passagen zum Unterhalt in den Formularen nicht aus. Zudem lehnt es «Arnie» ab, die Anwaltskosten von Shriver zu übernehmen. Immerhin ist sich das Ex-Paar in einem Punkt einig: Sie wollen das gemeinsame Sorgerecht für die beiden Söhne Christopher, 13, und Patrick, 17. Die beiden haben ausserdem zwei volljährige Töchter.

Anfang Juli hatte Shriver nach 25 Ehejahren die Scheidung eingereicht. Grund dafür war Schwarzeneggers uneheliches Kind. Der Schauspieler und Ex-Gouverneur von Kalifornien hatte zugegeben, Nachwuchs mit der früheren Haushaltshilfe Mildred Baena, 50, gezeugt zu haben.

Das Protokoll der «Affäre Schwarzenegger» - im Dossier auf SI online.

Auch interessant