1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Die Royals fiebern mit ihren Olympia-Helden mit

Royals Olympia Maxima
Hoher Besuch in Rio
Die Royals fiebern mit ihren Olympia-Helden mit
7

Rio steht ganz im Zeichen des Sports. Doch die europäischen Royals bringen auch ein bisschen Glamour in die Stadien. Und eins wird schnell klar: Willem-Alexander und Co. sind nicht einfach wegen ihrer royalen Pflichten in Brasilien, sondern weil sie echte Sportfans sind, die mit ihren Teams mitfiebern.

Royals Olympia 2016 Dänemark Niederlande
Royaler Besuch für den niederländischen Windsurf-Olympiasieger Dorian Van Rijsselberghe, 27: König Willem-Alexander, 49, reiste mit seiner Frau Máxima, 45, und den Töchtern Catharina, 12, Alexia, 11, und Ariane, 9, nach Rio und gratulierte dem Goldmedaillen-Gewinner persönlich. Natürlich posierten alle zusammen für ein Gruppenbild. Getty Images
Royals Olympia 2016 Dänemark Niederlande
Schon am Tag davor amüsierten sich die niederländischen Royals bei den Spielen. Sie schauten Michael Phelps zu, wie er mit seinem Team seine 23. Olympia-Goldmedaille gewann.  Getty Images
Royals Olympia 2016 Dänemark Niederlande
Sichtlich Spass hatte auch Fürst Albert von Monaco, 58. Er tänzelte beim Team-Wettkampf im Kunstturnern der Frauen auf der Tribüne. Die ehemalige Kunstturnerin Nadia Comaneci feierte und lachte mit. Monaco ging in Rio mit drei Athleten an den Start. Eine Medaille war nicht drin.  Getty Images
Royals Olympia 2016 Dänemark Niederlande
Deshalb muss der Fürst von Monaco bei anderen Nationen mitjubeln. Beim Basketball-Spiel Spanien-Brasilien lässt er es krachen und macht noch ein Selfie mit einem anderen Sportbegeisterten. Seine Gemahlin Charlène, 38, ist übrigens nicht mit nach Rio gereist.  Getty Images
Royals Olympia 2016 Dänemark Niederlande
Nicht zur zum Spass in Rio ist Prinzessin Anne, 66. Als Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees überreicht sie dem britischen Rugby-Team die Silbermedaille.  Getty Images
Royals Olympia 2016 Dänemark Niederlande
Auch Kronprinz Frederik, 48, unterstützt die Sportler seines Landes. So wie hier beim Handball-Spiel Dänemark-Argentinien. Das Spiel muss er allerdings alleine geniessen, seine Frau Mary, 44, ist bereits wieder abgereist.  Getty Images
Dieses Bild wurde aus rechtlichen Gründen entfernt.
Zu Beginn der Olympischen Spiele waren die beiden gemeinsam in Rio.  schweizer-illustrierte.ch