Ehemaliger Formel-1-Star Rubens Barrichello hatte einen Gehirntumor

Schock-Nachricht für Formel-1-Fans! Ex-Rennfahrer Rubens Barrichello musste sich einer schweren Operation unterziehen. Bei ihm wurde ein Gehirntumor entfernt.
Rubens Barrichello
© Getty Images

Der Formel-1-Fahrer Rubens Barrichello.

Erst, als er im vergangenen Januar einen Schlaganfall erlitt, stiessen die Ärzte darauf: Der brasilianische Autorennfahrer Rubens Barrichello, 45, hatte einen gutartigen Tumor im Hirn.

Der ehemalige Formel-1-Pilot erinnert sich im Interview mit dem brasilianischen TV-Sender Globo an seinen Anfall: «Ich nahm zu Hause gerade ein Bad, als ich einen starken Schmerz im Kopf spürte.» Er habe erst niemanden aufwecken wollen, informierte dann aber doch noch seine Frau Silvana, 42. Zum Glück! Scheinbar überstand der Teamkollege von Ferrari-Legende Michael Schumacher, 45, die darauffolgende Operation gut und ohne bleibende Schäden.

Barrichello hat seine Karriere in der Formel 1 im Jahr 2011 beendet. Mitnehmen konnte er 11 Grand-Prix-Siege und den Rekord für die meisten Starts (323).

Rubens Barrichello
© Globo TV

Rubens Barrichello zeigt seine beeindruckende Operationsnarbe. 

Auch interessant