People's Choice Awards Sandra Bullock kam, sah und räumte ab

Am Mittwochabend hat sich in Los Angeles gezeigt: Die Welt liegt Sandra Bullock zu Füssen. Einmal mehr gewann die Schauspielerin in den erstrebenswerten Kategorien bei den People's Choice Awards. Die Frauen stahlen den Männern definitiv die Show.
Peoples Choice Awards
© Reuters

Je älter, desto erfolgreicher: Hollywood-Schauspielerin Sandra Bullock.

Es war der Abend der Frauen! Zum 40. Mal wurden am Mittwoch die People's Choice Awards in Los Angeles verliehen. Und Namen wie Britney Spears, Ellen DeGeneres oder Sandra Bullock standen ganz oben auf der Liste der Preisträger. Letztere bewies einmal mehr: Auch mit 49 Jahren gehört sie noch längst nicht zum alten Eisen Hollywoods. Schauspielerin Sandra Bullock ist so beliebt wie nie zuvor und heimste gleich in vier renommierten Kategorien ab: als beste Film-, Komödien- und Dramaschauspielerin und mit George Clooney als beliebtestes Film-Duo im Astronauten-Streifen «Gravity».

Und diese Auszeichnungen müssen Balsam für ihre Seele sein. Keine Fachjury, sondern die Fans vergeben die Preise an ihre Lieblinge. Auch Talkmasterin Ellen DeGeneres kommt beim Publikum besonders gut an. Die 55-Jährige nahm bereits ihren 14. Award entgegen - und stellte damit einen neuen Rekord auf. Berufskollegin Oprah Winfrey hatte das Nachsehen.

Britney Spears darf nach Pleiten, Pech und Pannen wieder auf dem Popthron Platz nehmen. Sie wurde als beliebteste Popkünstlerin ausgezeichnet.

Auch interessant