Der Sport hat ihr gefehlt Sixpack-Mama Sarah Stage geht wieder ins Gym

Seit etwas mehr als einem Monat ist Sarah Stage Mutter. Bisher genoss sie die Zeit mit ihrem Baby zu Hause, doch das ändert sich nun. Das Model, das während der Schwangerschaft mit seinem durchtrainierten Körper für Aufsehen sorgte, darf endlich wieder Sport machen.
Sarah Stage (nicht schwanger) Baby Workout Training Ernährung
© via Instagram

Bereits vor und während der Schwangerschaft trainierte Sarah Stage fleissig. Nun hat sie das Training wieder aufgenommen.

Am 14. April gebar Sarah Stage ihr erstes Kind - Sohnemann James Hunter brachte bei der Geburt 3.8 Kilogramm auf die Waage und mass stolze 56 Zentimeter. Dass das Baby so gross und schwer sein würde, hätte beim Anblick von Stages Babybauch wohl niemand gedacht. Selbst im neunten Schwangerschaftsmonat war der Bauch des Models praktisch nicht vorhanden.

Die erste Zeit genoss die 30-Jährige noch mit ihrem Baby zu Hause, ging mit ihm spazieren, stillte den Kleinen so oft sie konnte. Doch das ist nun vorbei. Die frischgebackene Mutter trainiert wieder fleissig für ihre stahlharten Bauchmuskeln. Es fühle sich gut an, endlich wieder Pilates machen zu können, schreibt Sarah Stage zu dem Foto, das sie vor wenigen Tagen auf Instagram postete.

 

First day back at @carriespilatesplus since James was born feels good to slowly get back into it

Ein von SARAH STAGE (@sarahstage) gepostetes Foto am

27. Mai 2015 um 14:15 Uhr



Einen Tag später spielt sich dasselbe Szenario ab. Sarah Stage besucht erneut das Fitness-Studio - dieses Mal mit ihren Freundinnen. Beim Anblick des Fotos fällt auf: Obwohl das Model erst kürzlich entbunden hat, können ihre Begleiterinnen nicht mit dem Sixpack der Neo-Mama mithalten.



Die Fans des Models sind ob des Sixpacks, das von Tag zu Tag definierter wird, begeistert. «Ihr Bauch ist perfekt», «Einfach nur wow!» oder «Ihre Bauchmuskeln!!!», so einige der Kommentare. Kurz vor der Geburt musste Stage wegen ihres nicht vorhandenen Babybauchs aber auch ordentlich Kritik einstecken. Sie schade dem Baby mit ihrem Fitnesswahn oder das Baby habe doch gar keinen Platz, um sich richtig zu entwickeln, nörgelten ihre Instagram-Follower.

Auch interessant