Kronprinzessin Victoria Schweizer Hochzeitskoch in Plauderlaune

Markus Burkart aus Basel ist seit 22 Jahren der königliche Koch am Schwedischen Hof. Er ist auch für das Polterabend-Dinner von Kronprinzessin Victoria zuständig und verrät: 50 Kilo Lachs sollen die 200 Gäste verputzen.
Verstehen sich gut: Der Schweizer Koch Markus Burkart und Kronprinzessin Victoria von Schweden.
Verstehen sich gut: Der Schweizer Koch Markus Burkart und Kronprinzessin Victoria von Schweden.

Polterabend! Mit einer privaten Party und 200 Gästen eröffnen die schwedische Kronprinzessin Victoria, 32, und ihr Verlobter Daniel Westling, 36, ihre dreitägige Hochzeitsfeier. Auf Schloss Drottningholm steigt die Fete – und ein Schweizer ist hautnah dabei: Der Basler Koch Markus Burkart, 54.

Burkart bekocht die schwedische Königsfamilie seit 22 Jahren. Nun ist er für das kulinarische Wohl der Polterabend-Gäste zuständig. «Die Vorbereitungen laufen seit Tagen auf Hochtouren. Für mich ist dieses Dinner ein ganz besonderer Anlass», sagt der Koch zum «Blick». Was er auf den Tisch zaubern wird, ist geheim. Fest steht aber: 50 Kilogramm Lachs muss Burkart in seiner Küche zu Köstlichkeiten verarbeiten.

Auch zur kirchlichen Hochzeit am Samstag ist Markus Burkart eingeladen. Denn sein Verhältnis zur königlichen Familie – speziell zu Victoria – sei sehr eng. «Ich kenne die Prinzessin seit sie klein ist und hege deshalb etwas wie väterliche Gefühle für sie.» Privat ist der Koch mit der Thronfolgerin per du.

Die pompöse Hochzeitsfeier in der Stockholmer Storkyrkan wird er aber trotz Einladung wohl im Fernsehen verfolgen. Denn am Samstag ist der königliche Koch zwar nicht für das Gala-Dinner zuständig, wohl aber für Frühstück, Lunch und Snacks.

 

 

 

 

Auch interessant