«Free The Nipple» mit Scout Willis Jetzt benutzt sie Vater Bruce

Irgendwie scheint Scout Willis derzeit an einem Aufmerksamkeitsdefizit zu leiden. Nachdem die Tochter von Bruce Willis nackt für die Freiheit ihrer Brüste demonstriert hat, haut sie jetzt ihren Vater in die Pfanne.
Bruce Willis als Dragqueen
© via Twitter.com

Scout Willis postet das Foto auf Twitter und schreibt dazu: «Macher von 5 Töchtern».

Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert. So oder so ähnlich dürfte das Lebensmotto von Scout Willis lauten. Die 22-jährige Schauspielerin machte kürzlich mit einer Demo auf sich aufmerksam. Weil Instagram ihr Profil wegen zu viel Nacktheit sperrte, setzte sie ebendiese ein, um diesen Missstand zu beklagen: «Free The Nipple», schrie sie beim Spaziergang oben ohne in New York.

Scout Willis oben ohne free the nipples
© via Twitter.com

Was Instagram uns nicht sehen lässt, zeigt Scout Willis auf Twitter.

Auf ihrem Blog schreibt sie zudem, dass sie verstehe, dass man sie als Aufmerksamkeits-haschendes weisses Mädchen wahrnehme. Aber sie wolle jetzt ihre berühmte Familie dazu nutzen, um die restriktive Körperpolitik in der Welt zu überwinden. Und das tut sie in der nächsten Runde ihres Freiheitskampfes. Nachdem die Schauspielerin schon die halbe Welt mobilisiert hat, greift sie auf ihren berühmten Vater zurück. Und zeigt ein Bild von Bruce Willis, 59, zum Thema:

Bruce Willis free the nipple von Scout Willis
© via Twitter.com

«Mann, Mythos, Legende, Vater»

Und weil sie dann halt eben mal in Fahrt gekommen zu sein scheint, folgt noch das Dragqueen-Bild ihres Erzeugers, das sie am Sonntag online stellt. Zum Vatertag. Jetzt gilt es abzuwarten, wie lange es dauert, bis Scout ihre berühmte Mutter ins Spiel bringt. Vielleicht gibts bald eine Demi-Moore-Free-The-Nipple-Kampagne...

Auch interessant