Ryan Gosling Seine Fans attackieren Bradley

Es ist das Jahr von Ryan Gosling. Im Kino startet er richtig durch, seine Fanbase wächst im Minutentakt, er gilt als Nachfolger von George Clooney und Brad Pitt. Den Titel Sexiest Man Alive schnappte ihm aber Bradley Cooper vor der Nase weg - ganz zum Unmut seiner Fans.

[reference:nid=72612;] «Bradley Cooper - The Sexiest Man Alive» titelt das US-Magazin «People» auf seiner aktuellen Ausgabe und lüftet endlich das Geheimnis um den diesjährigen Titelträger. Schauspieler Bradley Cooper, 36, ist der begehrenswerteste Mann Hollywoods, befindet das Magazin. 

Nicht so die Fans von Schauspieler-Kollege Ryan Gosling, 31. Mit Masken ihres Idols und Plakaten belagerten sie nach der Veröffentlichung des Sexiest Man Alive 2011 das Gebäude, in dem sich die «People»-Redaktion befindet.

Online gründeten sie Facebook-Gruppen, in denen sie ihrem Ärger freien Lauf lassen: «Bradley ist heiss, aber Ryan ist grossartig!» gehört zu den harmloseren. Ein Fan erklärt, weshalb Gosling den Titel hätte bekommen sollen: «Sexiest bedeutet, mit wem man am liebsten Sex haben würde. Und Sex mit Ryan Gosling zu haben, jetzt, da er den Höhepunkt seines Lebens erreicht hat, wäre ein Traum.» Das Online-Portal Buzzfeed.com versucht indes, mit 63 Gründen aufzuzeigen, weshalb es hätte Ryan werden sollen. Die Gründe sind 63 Fotos. «Alleine Ryans linker Arm macht ihn zum Sexiest Man Alive!», erklärt der Buzzfeed-Redaktor Matt Stopera. «Hallo! Schaut euch mal seine Muskeln an!»

Sogar George Clooney, der selbst zwei Mal der sexieste Mann der Welt war, äusserte sich zur Debatte - und stand für Gosling ein: «Er wollte es wirklich werden. Während der gemeinsamen Dreharbeiten fragte er immer, wie ich das geschafft hätte. Also rief ich Brad Pitt an und wir übten mit Ryan während Wochen, wie er richtig laufen musste... Wir sagten ihm alles, was er für den Titel können musste... Alles!»

«People» lässt sich derweil nicht vom Entscheid abbringen: «Wir stehen dazu. Bradley bringt das Gesamtpaket mit: Er ist bezaubernd, talentiert, schlau, liebt seine Mutter, kann kochen und spricht fliessend Französisch. Wer kann da schon mithalten?»

(Übrigens: Das Französisch hat Bradley in der Schweiz gelernt.)

Auch interessant