Silvia Seidel Selbstmord? Ballerina «Anna» ist tot

Die Schauspielerin der bekannten 80er-Jahre-Serie «Anna» hat sich Medienberichten zufolge vergangene Woche in München das Leben genommen. Silvia Seidel wurde 42 Jahre alt.

Als Primaballerina tanzte sie sich in den 80ern in der ZDF-Weihnachtsserie «Anna» zum Idol eines jeden Teenager-Mädchens, jetzt ist Silvia Seidel tot. Wie die ZAV Künstlervermittlung einen Bericht von tz-online.de bestätigt, wurde die 42-jährige Schauspielerin vergangene Woche leblos in ihrer Wohnung in München aufgefunden. Neben ihr habe ein Abschiedsbrief gelegen, weshalb die Ermittler von einem Selbstmord ausgehen.

Seidel konnte nach ihrem Durchbruch als Teenager nie mehr an die grossen Erfolge von damals - für ihre Rolle als Ballerina im Kinofilm «Anna» erhielt sie 1988 einen Bambi - anknüpfen. Nie mehr konnte sie das Image der gutherzigen Tänzerin abschütteln. Sie spielte kleinere Nebenrollen oder nahm Auftritte am Theater wahr. «Ich bin oft arbeitslos und weiss dann nicht, wovon ich meine Miete bezahlen soll», sagte sie in einem Interview. Und auch privat haderte die Schauspielerin mit dem Schicksal, 1992 nahm sich ihre Mutter wegen Depressionen das Leben.

Auch interessant