Nike ruft luftiges Kleidchen zurück Dieses Dress ist zu freizügig für Wimbledon

Sie sind viel zu kurz und behindern das Spiel. Weil die Tenniskleider der Frauen zu viel Haut zeigen und nicht richtig sitzen, müssen viele Tennisspielerinnen ihr Dress anpassen lassen. Nike hat einen Rückruf gestartet - und das nur wenige Tage vor Wimbledon.
Taylor Townsend Tennis
© Getty Images

Die Amerikanerin Taylor Townsend spielte auch im luftigen Kleidchen.

Noch ein Dress-Fauxpas bei einem Sport-Giganten. Nach Puma trifft es nun auch Nike. Einen Unterhosenblitzer möchte niemand riskieren. Schon gar nicht live vor Tausenden Zuschauern. Um dies zu vermeiden, ruft Nike die Outfits seiner Tennisspielerinnen zurück. Und das nur wenige Tage vor Wimbledon-Beginn am 27. Juni. Laut «Dailymail» beschwerten sich die Spielerinnen, dass das luftige Kleid mitunter bis über die Taille hochrutscht, ausserdem behindere es ihr Spiel.

Katie Boulter, 19, Tennisprofi aus Grossbritannien, erfuhr dies während ihrem Qualifikationsmatch am eigenen Leib. Das Dress rutschte ständig hoch, sie musste improvisieren und ein Haarband als Gürtel verwenden. Ähnlich erging es der Amerikanerin Taylor Townsend, 20, obwohl diese darauf verzichtete, sich vor neugierigen Blicken zu schützen.

Auch Serena Williams ist betroffen

Wimbledon liess das Design für das Tennis-Kleid durchgehen, da es mit den Kleidervorschriften für das Match übereinstimmt. Denn es ist ganz weiss ist. Dass es ziemlich sexy für den Tennisplatz ist, fiel niemandem auf. Nun reagiert Nike auf die Beschwerden und startet einen Rückruf. Die Spielerinnen erhielten offenbar eine Mail mit dem Inhalt: «Wegen der Wimbledon-Regeln müssen wir ein paar kleine Änderungen an unseren Tennis-Kleidern vornehmen. Bitte bringt es zum Nike Wimbledon House. Das ist sehr wichtig!» 

Tennis Wimbledon Dress Serena Williams
© Secreenshot Nike

Beim Shooting des Herstellers Nike sass das Dress natürlich perfekt.

Nicht nur Katie Boulter, auch Eugenie Bouchard, Laura Robson und Serena Williams sind Teil des Nike-Teams. Sie werden wohl alle ihre Kleider anpassen lassen müssen. Wobei Serena Williams sowieso eine leicht abgeänderte Version des Kleids erhalten wird, nämlich eine personalisierte Variante. 

Auch interessant