1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Drama in Wimbledon: Virus legt Tennis-Ass lahm

Serena Williams Wimbledon Tennis
Serena Williams
Drama in Wimbledon: Virus legt Tennis-Ass lahm
8

Irgendwann gings einfach nicht mehr. Beim Doppel gegen die Deutsche Kristina Barrois und Schweizerin Stefanie Vögele mussten die Williams-Schwestern am Dienstagnachmittag in Wimbledon aufgeben. Der Grund: Ein Virus legte Serena derart lahm, dass sie den Tennis-Ball nicht mal mehr übers Netz brachte - und noch auf dem Court die Ärzte kommen mussten.

Serena Williams und Venus Wimbledon Aus Virus Tennis
Vor dem Match zeigten sich Serena, 32, und Venus, 34, Williams (v.l.) noch entschlossen. Allerdings begann das Doppel schon mit einer Verzögerung. Beim Stand von 0:3 gegen Kristina Barrois und Stefanie Vögele... Keystone
Serena Williams und Venus Wimbledon Aus Virus Tennis
...mussten sich die Williams-Schwestern beraten. Serena verfehlte Bälle, konnte kaum aufschlagen (das Video gibts hier). Es galt... Keystone
Serena Williams und Venus Wimbledon Aus Virus Tennis
...eine Pause einzulegen. Keystone
Serena Williams Wimbledon Tennis
Unter Tränen begab sich die Tennis-Weltranglisten-Erste an den Rand des Courts und liess sich untersuchen. Keystone
Serena Williams und Venus Wimbledon Aus Virus Tennis
Was tun? Williams gings ganz offensichtlich schlecht. Und das schon einige Tage, wie ihre Schwester Venus gegenüber den Medien bestätigte. Tennis-Fans vermuten allerdings einen anderen Grund hinter dem Unwohlsein der Spielerin: «Serena Williams verhält sich komisch. Virus, betrunken oder schwanger?», fragt einer. Keystone
Serena Williams und Venus Wimbledon Aus Virus Tennis
Ärzte, Physiotherapeuten und Offizelle des Turniers kümmerten sich um die Amerikanerin. Aber alles half nichts. Am Ende... Keystone
Serena Williams und Venus Wimbledon Aus Virus Tennis
...entschieden sich die Schwestern fürs Aufgeben. Keystone
Serena Williams und Venus Wimbledon Aus Virus Tennis
Nach dem Drama auf dem Platz meldete sich Serena via E-Mail-Statement zu Wort: «Ich wollte wirklich spielen, aber dieser Virus hat mir jegliche Kraft geraubt.» Keystone