Isabell Horn Sexy! «GZSZ»-Pia lässt die Hüllen fallen

So freizügig sah man die Schauspielerin noch nie. Pünktlich zum Jubiläum der Daily-Soap «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» präsentiert sich Isabell Horn alias Pia Koch auf dem Cover des deutschen «FHM»-Magazins - fast nackt.

Zum 5000. Mal flimmerte am Mittwochabend «GZSZ» über die Bildschirme - und eine Dame stand ganz besonders im Mittelpunkt: Pia Koch. Ausgerechnet am grossen Mauer-Flower-Festival ihres Freundes John Bachmann, gibt sie ihren Gefühlen für Schwager Leon Moreno nach. Die beiden haben Sex im Geschäft einer Freundin. Später, als sie sich - sichtlich durch den Wind - wieder unter die Festival-Besucher mischen, steht John gerade auf der Bühne und ruft Pia «Ich liebe dich» durchs Mikrofon zu. Und es kommt noch dicker: «Pia, ich liebe dich. Und... Willst du mich heiraten?» Zuviel für sie. Sie rennt davon. 

Auch im wahren Leben macht Isabell Horn, 28, zurzeit die Männerwelt schwach. Die Schauspielerin, die seit 2009 in der Seifenoper «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» spielt, ziert das Titelbild der Juni-Ausgabe des deutschen Männermagazins «FHM». Mit laszivem Blick und in roséfarbenen Dessous. Leicht bekleidet präsentiert sie sich ebenfalls auf der Bildstrecke in der Zeitschrift. Sie lehnt an einer Wand, zupft sinnlich ihren Strumpf zurecht. Oder zeigt sich verrucht in Spitzen-BH und Brille auf der Nase. «Ich hatte schon Fotoshootings und Kameraerfahrung sowieso, aber es war noch nie so erotisch», gesteht Isabell Horn im dazugehörigen Interview. Noch nie habe sie sich so leicht bekleidet ablichten lassen, «das war wirklich eine Premiere für mich».

Dementsprechend hatte sie auch Angst vor dem Posieren, fühlte sich anfangs gar etwas unwohl. Die Furcht verflog aber während des Shootings. «Irgendwann habe ich nicht mehr gemerkt, dass ich nur noch ein bisschen Wäsche anhabe.» Unterstützung erhielt sie von ihrem Freund Tawan Tehrani, der als Model und Veranstalter arbeitet und sie ans Set begleitet hat. «Er sagte, gerade bei ‹FHM› ist das immer ein schönes Ergebnis. Man zeigt sich von seiner positiven, weiblichen Seite.»

 

Auch interessant