Nach Chemo mit vollem Haar beim Sport Shannen Doherty ist auf dem Weg zur Besserung

Vor rund zwei Jahren schockte Shannen Doherty mit ihrem Gesundheitszustand: Sie hat Krebs. Langsam scheint es der ehemligen «Charmed»-Darstellerin wieder besser zu gehen, wie sie auf Instagram demonstriert.

Schon seit einigen Wochen zeigt sich Shannon Doherty wieder mit Haaren auf dem Kopf. Nach der Schock-Diagnose Krebs Anfang 2015 kämpfte sich die 45-Jährige durch eine schwere Zeit. Auf Instagram dokumentiert sie die Herausforderungen, und je länger je mehr weichen die traurigen Bilder den schönen Momenten. Und es fällt auf: Endlich scheint es ihr wirklich besser zu gehen.

«Diesen Valentinstag feiere ich, dass ich stärker bin als Krebs, Unglück, Enttäuschung und alles dazwischen», schreibt Doherty zu diesem Bild auf Instagram.

Auch bei ihrem Mann bedankt sich die Schauspielerin für die Unterstützung: «Wir sind nicht perfekt. Wir streiten, wir sind uns uneinig, wir sehen dem Krebs ins Gesicht. Aber wir lieben, unterstützen und stärken uns auch.»

Wenige Tage nach dem Liebes-Posting fotografiert sich die ehemalige «Beverly Hills, 90210»-Darstellerin beim Sport. Dieser Kommentar eines Fans spricht wohl vielen aus der Seele: «Du machst das so gut! Es ist verrückt, als ich dieses Video gesehen habe, musste ich sofort lächeln. Du gibst mir Freude am Leben. Du kämpfst und schaffst es!»

Eine besondere Freude für ihre Fans war auch dieses herzige Video, das Shannen beim Tanzen mit ihrem Mann Kurt Iswarienko zeigt:

«Du siehst gut aus, Shannen.» Und: «Du bist eine Inspiration für uns alle!», schreiben ihre Fans zum Video.

Die 45-Jährige scheute sich noch nie davor, auch die hässlichen Seiten der Krankheit zu zeigen. So postete sie am Sonntag ein Bild, das sie im Krankenhausbett zeigt. Das Foto ist zum Glück nur eine Erinnerung. Doch für Shannen könnte das dennoch wieder Realität werden. Sie schreibt zum Bild: «Ich bin jetzt fertig mit Chemo und Bestrahlung. Jetzt ist es Zeit zu Warten. Warten, um zu sehen, ob ich keinen Krebst mehr habe. (...)»

Auch interessant