Helen Hunt Sie erschien in einem H&M-Kleid an der Oscar-Gala

Die Verleihung der Academy Awards ist der richtige Anlass, um zu klotzen. Die Stars lassen sich von allen grossen Designern einkleiden - Jennifer Lawrence von Dior, Halle Berry von Versace oder Jennifer Aniston von Valentino. Nur eine liess sich vom Dresscode nicht beeindrucken: Helen Hunt. Obwohl die Schauspielerin als beste Nebendarstellerin für einen Oscar nominiert war, entschied sie sich für ein Kleid von H&M.

Es gibt Schauspielerinnen, die tragen an der Oscar-Verleihung ein Kleid, das mehrere Tausend Franken wert ist. Die Designer reissen sich besonders während der Award-Saison um die Stars, um sie mit den schönsten Roben aus ihrer aktuellen Kollektion einzudecken. Es gibt keine bessere Werbung für Christian Dior als eine für den Oscar nominierte Jennifer Lawrence, die in einem seiner Kleider über den Roten Teppich schreitet - und auch noch in der Kategorie Beste Hauptdarstellerin gewinnt.

Und dann gibt es noch Helen Hunt. Ihres Zeichens Oscarpreisträgerin und seit Jahren in Hollywood etabliert. Trotzdem schert sie sich nicht um Konventionen. An der 85. Verleihung der Academy Awards in Los Angeles trat sie in einer blauen Robe auf - von H&M! «Ich mach keine Witze», sagte die Schauspielerin, angesprochen auf ihre Kleider-Wahl. Es sei das schönste Kleid gewesen, das sie anprobiert habe und H&M setze sich für den Umweltschutz ein. «Es ist eine Win-Win-Win-Situation.»

Doch auch Amerikas anscheinend bescheidenste Schauspielerin erschien nicht völlig «wertlos» zur wichtigsten Filmpreisverleihung der Welt. Um ihren Hals und Arm trug Helen Hunt Diamanten im Gesamtwert von über einer Million Franken. Es ist und bleibt halt Hollywood.

In der SI-online-Bildergalerie sehen Sie in welche Roben sich die Stars gehüllt haben.

Auch interessant