Robin Williams & Co. Sie feiern Hochzeit - und keiner bekommt's mit

Wenn zwei Menschen Ja zueinander sagen, ist dies ein privater Moment. Doch viele Hollywood-Stars teilen diesen mit der ganzen Welt, laden TV-Teams zu ihrem wichtigsten Tag im Leben ein. Ganz anders diese prominenten Damen und Herren: Schauspieler Robin Williams, der am Wochenene heiratete, Daniel Craig, Beyoncé oder Heidi Klum. Noch mehr VIP's, die ihre Hochzeit nicht an die grosse Glocke hängen, finden Sie in der Bildergalerie.

Vor der Feier twitterte Robin Williams Tochter aufgeregt: «Lasst den Hochzeitswahnsinn beginnen!». Am Sonntag gaben sich der 60-Jährige und die Grafikerin Susan Schneider das Ja-Wort. Zwar in pompöser Atmosphäre und mit bekannten Gästen wie Schauspieler Billy Crystal, Regisseur Steven Spielberg oder «Star Wars»-Schöpfer George Lucas. Die Öffentlichkeit liessen sie jedoch nicht daran teilhaben.

Das sollte ein Fest nur für die beiden sein. Ein Fest der Liebe, ein Fest unter Freunden. Doch ist das längst nicht bei allen Hollywood-Stars der Fall. Viele verkaufen ihre Eheschliessungen quasi der Presse und laden wie Kim Kardashian Fernsehteams ein.

Aber es gibt auch noch Stars, die ihre Feierlichkeiten ganz für sich behalten: beispielsweise Beyoncé, die Jay-Z in intimer Atmosphäre heiratete, oder Daniel Craig, der diesen Sommer seiner Schauspiel-Kollegin Rachel Weisz das Ja-Wort gab.

In der SI-online-Galerie finden Sie noch weitere Paaren, die ohne grossen Presse-Rummel ihre Vermählung feierten.

Auch interessant