Herzogin Catherine Sie ist auf dem Weg der Besserung

Die Sorge um die werdende Mama schwindet mit jedem Tag. Herzogin Catherine, die aufgrund ihrer schweren Schwangerschaftsübelkeit hospitalisiert ist, soll es schon wesentlich besser gehen. Grund genug also für den zukünftigen Papa, sich zu entspannen.

Gerade erst gezeugt, hält das noch ungeborene Kind von Herzogin Catherine und Prinz William, 30, die ganze Welt in Atem. Doch die Sorge um die Frühschwangere wegen Hyperemesis gravidarum sei gemäss einem Sprecher des St. James's Palace unbegründet: Es soll der 30-Jährigen schon viel besser gehen, sagt er am Dienstagabend in London.

Sichtlich erleichtert zeigt sich daher auch der zukünftige Papi. Der verlässt am Dienstagabend nach einem sechsstündigen Besuch die Londoner Privatklinik King Edward VII. mit einem Lächeln auf den Lippen. Zu den wartenden Reportern sagt er nichts - sein Gesichtsausdruck bedarf sowieso keiner Worte.

Seit Montag liegt Herzogin Catherine wegen ihrer schweren Form von Schwangerschaftsübelkeit im Spital. Dort wird sie trotz der Besserung ihres Gesundheitszustandes voraussichtlich auch noch ein paar Tage zur Beobachtung bleiben müssen. Sämtliche öffentliche Auftritte wurden daher vom britischen Königshaus abgesagt.

Auch interessant