Jennifer Lopez Sie kehrt in ihren Block zurück

Vor 26 Jahren verliess die Sängerin die Bronx, um Tänzerin zu werden. Heute gehört J.Lo zu den grössten Popstars aller Zeiten. Für ein Magazin-Shooting kehrt sie noch einmal zurück - und ist nervös beim Anblick ihrer Vergangenheit.

Als «Jenny from the Block» wuchs sie in ärmlichen Verhältnissen in der Bronx, New York, auf. Dass sie einmal Millionen auf ihrem Konto horten wird, konnte sie sich vor 26 Jahren nur erträumen. Für ein Fotoshooting mit dem amerikanischen Modemagazin «W» besucht Jennifer Lopez, 43, nun noch einmal ihre alte Heimat - sogar das Haus, in dem sie als Mittlere von drei Schwestern gross geworden ist. «Ich war, nervös hierher zu kommen», sagt sie. Klingeln und sich das weisse Reihenhaus mit Gartenzaun noch einmal anschauen will die Pop-Diva nicht: «Das letzte Mal, als ich hier war, haben uns meine Mutter und mein Vater gesagt, dass sie sich nach 33 Jahren Ehe scheiden lassen.»

Inzwischen lebt J.Lo mit ihren Zwillingen Emme und Max, 5, und ihrem Freund Casper Smart, 25, in Los Angels. Als sie mit 18 Jahren ihr Elternhaus in der Bronx verliess, um Tänzerin zu werden, konnte sie mit der Stadt der Engel noch nichts anfangen. «Ich hasste L.A.», sagt die 43-Jährige. «Heute liebe ich Los Angeles, aber es gibt mir nicht die Stärke, wie sie mir die Bronx gab. All die Stärke, die ich fürs Leben brauche, habe ich aus dieser Nachbarschaft.»

Sie ist überzeugt: Der New Yorker Stadtteil hat sie zum Superstar gemacht. Sie habe viel Ausdauer, immer hart an sich gearbeitet. «Ich bin für das lange Rennen geschaffen.»

Auch interessant