Jenny Elvers-Elbertzhagen Sie muss in Entzugsklinik

Total verstört gab die Schauspielerin ein Interview im deutschen Fernsehen. Jetzt spricht Jenny Elvers-Elbertzhagen selbst über den Grund: Sie hat ein Alkoholproblem.

Sie stammelt, sie lallt, sie kichert - 45 Minuten dauert das Trauerspiel von Jenny Elvers-Elbertzhagen, 40, beim deutschen TV-Sender NDR. Die Schauspielerin ist am Montagabend in der Sendung «DAS!» zu Gast; eigentlich um ihre Schmuckkollektion vorzustellen. Doch anstatt mit ihren Designs für Aufregung zu sorgen, sorgt derzeit eher ihr wirres Verhalten für Gesprächsstoff.

Als Moderatorin Bettina Tietjen bemerkt, dass Jenny eine grosse Kollektion habe, antwortet diese: «Ja, ich bin in Paris sehr erfolgreich.» Schliesslich erläutert sie völlig zusammenhangslos: «Ich wurde gefragt. Und ich habe ja gesagt. Aber ich bin auch in Deutschland sehr erfolgreich unterwegs. Und mir macht das Spass und ich mache das wirklich selbst.»

 

Nun, zwei Tage nach der Sendung, erklären Jenny und ihr Mann Goetz Elbertzhagen, 52, gegenüber Bild.de die Gründe für ihren Aussetzer. «Meine Frau hat ohne Frage ein Alkoholproblem», sagt Goetz. Sie brauche dringend Hilfe. «Wir werden morgen eine Klinik aufsuchen, in der sie stationär behandelt wird.» Er habe seit einem Jahr bemerkt, dass Jenny mehr trinke, «als sie sollte». «So ein Problem belastet selbstverständlich jede Ehe», erklärt er. «Aber ich habe in der Kirche und vor Gott geschworen ‹in guten wie in schlechten Zeiten›.»

Auch Jenny zeigt sich mittlerweile einsichtig, gibt ihr Problem zu: «Es stimmt alles. Ich bin meinem Mann sehr dankbar.» Auf ihr Verhalten in der Sendung angesprochen, leugnete sie zuerst ihre Trunkenheit. Und redete sich heraus: Ihr Zustand sei auf eine Fischvergiftung zurückzuführen. «Das hatte nichts mit Alkohol zu tun. Mir war ganz schlecht», erklärte sie. «Ich habe schlechtes Sushi gegessen.» 

 

Auch interessant