Alex Minsky & Co. Sie stehlen den Topmodels die Show

Ein Model muss nicht immer die Masse 90-60-90 besitzen, um auf den internationalen Laufstegen für die grossen Designer zu arbeiten. Längst tummeln sich dort Ganzkörpertättowierte, Beinamputierte oder Frauen, die Männerkollektionen präsentieren. Die Schweizerin Tamy Glauser, Zombie Boy und der frühere Marine Alex Minsky sind nur einige von ihnen, die ein bliebteres Sujet für die Fotografen sind als manch ein «Victoria's Secret»-Engel.

ALEX MINSKY, 24:
Seine Geschichte ist aussergewöhnlich, traurig und doch erfolgreich. Als US-Marine wird der Amerikaner Alex Minsky, 24, in Afghanistan stationiert, - wo das Schicksal skrupellos zuschlägt. Der damals 21-Jährige verlor seinen rechten Unterschenkel, als sein Lastwagen über eine Bombe fährt und explodiert. Achtundfünfzig Tage habe er laut Guyspy.com im Koma gelegen. «Etwa an vier Monate meines Lebens kann ich mich nicht mehr erinnern», sagt er.

Seinen Schmerz ertrank er mit Alkohol - die Sucht hat er inzwischen in den Griff bekommen. Heute lebt er in Los Angeles und verbringt seine Zeit im Fitnessstudio. Und dort begann seine Karriere als Unterwäschemodel. «Ich gehe zwei Mal pro Tag ins Gym. Ich lebe sehr gesund. Der erste Fotograf begegnete mir, als ich ich den Ort verliess. Zuerst dachte ich, dass ein weiterer schwuler Typ mich anmachen will», erinnert er sich. Seither ist er ein beliebtes Sujet für Fotografen und erschien schon in zahlreichen Kampagnen. Nur in Unterhosen macht der Amerikaner eben mindestens eine genauso gute Figur wie etwa David Beckham - nur mit einigen Tattoos mehr auf der Brust.

RICK «ZOMBIE BOY» GENEST, 27:
Von Kopf bis Fuss bedecken Tattoos den Körper des Kanadiers. Auch er kann mit einer ungewöhnlichen Geschichte auffahren: Als 15-Jähriger wird bei Rick Genest ein Hirntumor entdeckt. Mit 19 Jahren fasst er den Entschluss, seinen Körper mit Tattos zu verschönern - um zum lebenden Toten zu werden. Genau dieses Erscheinungsbild macht den Zombie Boy heute so erfolgreich. Er lief bei Fashionshows mit, trat als Gast in Heidi Klums «Germany's Next Topmodel» auf und zierte schon etliche Covers. Bis 2012 soll er über 18'000 Franken für den Körperkult ausgegeben haben.

TAMY GLAUSER, 28 und ANDREJ PEJIC, 21:
Mann oder Frau? Geboren wurde Tamy Glauser als Frau, heute arbeitet sie in New York aber genauso oft als Mann. Ihr androgyner Look ist derzeit der letzte Schrei in der Modeszene - deshalb wird sie auch oft für Männerkollektionen gebucht. Das umgekehrte Beispiel heisst Andrej Pejic. Der 21-jährige Australier darf an Modeschauen immer wieder in Brautkleidern laufen - der Ritterschlag eines jeden Models. Im Jahr 2011 schaffte er es auf die Top-100-Liste von «FHMs» «Sexiest Woman Alive». Doch nicht erst seit diesem Jahrtausend sind solche Models gefragt: Grace Jones, einstiges Bond-Girl, begeisterte schon in den 70ern, ganz als Mann trat sie jedoch nie auf.

Sehen Sie in der Bilder-Galerie, welche Models mit ihren aussergewöhnlichen Looks Karriere machen.

Auch interessant