Chelsy Davy Sie will Harry nicht - weil er Prinz ist

Seit Jahren führen Prinz Harry und Chelsy Davy eine On-Off-Beziehung. Dass es nie richtig funktionierte, soll an Harry gelegen haben, mutmassten Kenner. Von wegen!

Es war die Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton, die Chelsy Davy, 26, in die Flucht schlug. «Ihr wurde klar, wie ihr zukünftiges Leben aussehen würde», erklärt Society-Expertin Katie Nicholl auf Vip.de. «Und das wollte sie nicht.» Chelsy verliess Prinz Harry, 26 - mal wieder: Seit sieben Jahren führen die beiden eine On-Off-Beziehung. Immer wieder raufen sie sich zusammen, können die Finger nicht voneinander lassen, dann folgt die Trennung.

Dieses Mal soll es allerdings endgültig sein. Denn Chelsy hat sich entschieden, sie will nicht mit einem Prinzen zusammen sein. Sie lehnt das ab, wovon tausende andere Frauen träumen und schnappt sich lieber einen Bürgerlichen: Derzeit soll sie Jamie, den jungen, schönen und vermögenden Sohn des Aston-Martin-Chefs daten. «Die beiden sind sehr glücklich, das muss Harry jetzt akzeptieren», sagt Expertin Nicholl.

Zu Beginn flüchtete sich Harry nach Amerika. In Kalifornien absolvierte er ein Training für Kampfhubschrauberpiloten. Nebenbei vergnügte er sich mit amerikanischen Mädchen. Mittlerweile ist er wieder zurück - und hat sich auch wieder mit Chelsy getroffen. Wie die jüngsten Bilder zeigen, scheint auch ihr der Entscheid schwer zu fallen. Doch die Expertin ist sich sicher, dass Chelsy dieses Mal endgültig einen Schlussstrich gezogen hat.

Alles zu den Royals finden Sie im grossen Dossier von SI online.

Auch interessant