Heidi Klum Sie will keine Kinder von ihrem Bodyguard

Weder Hochzeit noch Nachwuchs kommen infrage. Nach wilden Spekulationen über eine Verlobung und einer erneuten Schwangerschaft stellt Heidi Klum klar: Die Familie ist komplett.

Der goldene Ring an Heidi Klums Finger sei zwar ein Geschenk von Martin Kristen, aber verlobt habe sie sich deshalb noch lange nicht. Und auch die Bilder, die ihren ehemaligen Bodyguard mit schützender Hand auf ihrem Bauch zeigen, gäben keinen Anlass, um neuen Schwangerschafts-Spekulationen Glauben zu schenken. Kurz vor Finale von «Germany's Next Topmodel» räumt die 39-Jährige gleich mit sämtlichen kursierenden Gerüchten um ihr Privatleben auf.

«Ich habe keine weiteren Kinderwünsche», stellte Klum an einer Pressekonferenz zur Model-Castingshow am Montag klar. Viel mehr freue sie sich, nach Staffelende zu ihren vier Kindern nach Los Angeles zurückzukehren. «Direkt nach der Sendung sitze ich Freitagmorgen wieder im Flieger und fliege zu meinen Kindern zurück, die ich sehr vermisse.»

Auch eine Verlobung sei ausgeschlossen, wie DailyMail.co.uk schreibt: «Ich bin nicht verlobt. Und ich plane auch nicht, bald zu heiraten», wird Heidi Klum zitiert. Im April wurde das Model mit einem neuen Ring am Finger gesichtet, Freund Martin Kristen trägt den gleichen. Doch handle es sich hierbei nur um ein schönes Stück Schmuck, den sie von ihrem ehemaligen Bodyguard geschenkt bekommen habe.

Heidi Klum hat bereits zwei Ehen hinter sich und vier Kinder - Leni, 9, Henry, 7, Johan, 6, und Lou, 3, - zur Welt gebracht: Erst heiratete sie den Star-Coiffeur Ric Pipino, dann den Sänger Seal. Der 50-Jährige ist der leibliche Vater ihrer drei jüngsten Kinder und Adoptiv-Papa ihrer ältesten Tochter, deren Erzeuger Formel-1-Mogul Flavio Briatore, 63, ist. 

Auch interessant