Beyoncé & Jay-Z Sie wollen die Marke «Blue Ivy» schützen

Es darf nur eine Blue Ivy geben: Beyoncé und Jay-Z haben einen Antrag eingereicht, um den Namen ihres Babys patentieren zu lassen.
Niemand soll mit dem Namen ihres Babys Geld scheffeln können. Deshalb wollen Beyoncé und Jay-Z den Namen schützen lassen.
© DUKAS/ABACA Niemand soll mit dem Namen ihres Babys Geld scheffeln können. Deshalb wollen Beyoncé und Jay-Z den Namen schützen lassen.

Der Sprössling des erfolgreichsten Pärchens der aktuellen Musikgeschichte ist erst ein Monat alt. Das hält Blue Ivys Eltern, Beyoncé und Jay-Z, aber nicht davon ab, den Namen der Kleinen beim «U.S. Patent and Trademark Office»  patentieren lassen zu wollen, wie «Washington Post» berichtet. Der Antrag wurde schon eingereicht, jedoch noch nicht bewilligt.

Gemäss «Huffington Post» soll eine Event-Planerin aus Boston ihr Unternehmen schon vor der Geburt des berühmten Babys «Blue Ivy» genannt haben. Kürzlich haben zwei weitere Firmen einen Antrag auf den Namen des Mädchens beim Patentamt eingereicht. Offenbar wollen Jay-Z und Beyoncé nun sicherstellen, dass niemand - ausser sie - Profit aus dem Namen der Tochter schlagen kann.


Auch interessant