Herzogin Catherine Sie wünscht sich einen Jungen

Nachdem sich erst kürzlich die Boulevardpresse wegen eines angeblichen Versprechers überschlagen hatte, soll Herzogin Catherine nun gesagt haben, dass sie noch nicht wüssten, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird. Doch Tendenzen zum Wunschgeschlecht des Royal-Babys gäbe es.

Es wird noch immer heftig über das Geschlecht des ersten Kindes von Prinz William, 30, und Kate, 31, spekuliert. Nachdem der Herzogin erst kürzlich bei einem Besuch in der Hafenstadt Grimsby angeblich ein «Oh, das ist für unsere T...» rausgerutscht sein soll, korrigiert sie sich nun am St. Patrick's Day im britischen Aldershot. Wie diverse englische Medien berichten, soll sie dort einem Soldaten verraten haben, dass weder sie noch ihr Gatte das Geschlecht ihres Kindes wüssten.

«Wissen Sie, ob es ein Mädchen oder ein Junge wird?», fragt der 29-jährige Gardist Lee Herzogin Catherine am Rande der Militärparade der Irish Guards. «Noch nicht», lautet Kates Antwort. «Ich hätte gerne einen Jungen und William gerne ein Mädchen. So ist das ja immer.» Wenn sich Williams Wunsch erfüllt, gäbe es ja gemäss «Us Weekly» schon einen Namen: Elizabeth Diana Carole. Ausserdem sei die werdende Mutter für schlaflose Nächte gewappnet, wie sie weiter einem Stabsoffizier verraten haben soll.

Doch noch etwas sorgt nach Catherines öffentlichem Auftritt für Gesprächsstoff. Weil die Herzogin mit ihrem Absatz in einem Gitter hängen bleibt und William ihr lediglich die Hand reicht, titelt die deutsche «Bild»-Zeitung «Typisch Mann». Aber auch die restlichen Männer um sie herum hätten keine Anstalten gemacht, der im 5. Monat Schwangeren zu helfen. 

Auch interessant