«Ich habe nur noch funktioniert» Sila Sahin spricht erstmals über die Geburt ihres Sohnes

Schauspielerin Sila Sahin hielt sich seit der Geburt ihres Sohnes im Juli sehr bedeckt. Doch nun packt sie aus: Sie verrät nicht nur, wie ihr Kind heisst, sondern auch, wie hart die Geburt für sie gewesen ist. 
Sila Sahin schwanger nach Fehlgeburt
© Getty Images

Rückt mit Details zur Geburt raus: Sila Sahin. 

Ex-«GZSZ»-Darstellerin Sila Sahin, 32, und ihr Ehemann Samuel Sahin-Radlinger, 25, sind Mitte Juli erstmals Eltern geworden. Seither hielten sich die Schauspielerin und der Fussballer mit Informationen über ihren Sohn zurück - bis jetzt. In einem Interview mit «Bunte» hat Sahin nun interessante Details verraten.

Erste Details zur Geburt

Darüber, wie der Kleine heisst, wurde lange spekuliert. Nun hat die Schauspielerin den Namen ihres Sohnes verraten: Er heisst Elija. Dieser kam am 17. Juli in Norwegen zur Welt. Die Geburt war für Sahin allerdings gar kein Zuckerschlecken. Bis die sie ihren Sohn ihn den Armen halten konnte, war es ein langer Weg: «Es hat 16 Stunden gedauert», verrät die Schauspielerin. 

Sila Sahin
© Instagram/diesilasahin

Seit Mitte Juli kann sie ihren Sohn spazieren fahren: Sila Sahin. 

Sahin hat in dieser langen Zeit nicht mehr viel mitbekommen: «Ich habe nur noch funktioniert und den Leuten um mich herum vertraut. Mein Mantra: Das haben viele Frauen vor mir schon geschafft!» Nachdem die Hebamme das Köpfchen habe sehen können, sei alles schnell gegangen.

Vier Tage nach der Geburt durfte die Mama dann mit ihrem Kind das Krankenhaus verlassen. Sie schwärmt: «Die Fahrt nach Hause war magisch! Wir wurden von meinen Eltern begrüsst. Mein Vater war für zehn Tage in Bergen zu Besuch und konnte Elija gleich kennenlernen. Meine Mutter ist weiterhin bei uns und hilft.»

Erste Wochen in Norwegen

Zurzeit wohnen Sila Sahin und ihr Ehemann gemeinsam mit Söhnchen Elija in Norwegen, da dessen Papa in Bergen Fussball spielt. Im Januar endet die Leihe des Kickers - er könnte dann wieder zu seinem Stammverein Hannover 96 und damit mit seiner Familie nach Niedersachsen zurückkehren. Sahin-Radlinger sagt: «Es bleibt spannend, wohin es uns verschlägt.» 

Sila Sahin
© Instagram/diesilasahin

Ein Familienfoto aus der Zeit, in der Sahin noch schwanger war: Die Schauspielerin mit ihrem Ehemann Samuel Sahin-Radlinger. 

Vorerst geniesst die junge Familie das gemeinsame Glück in Norwegen. Mit der Geburt von Söhnchen Elija hat sich vieles verändert - denn der Kleine hat das Leben seiner Eltern gehörig auf den Kopf gestellt. «Man nimmt sich als Person vollkommen zurück. Dieser kleine Mensch ist jetzt das Wichtigste in unserem Leben. Er ist der Boss. Alles andere ist unwichtig», sagt Sahin. 

Weiteren Nachwuchs schliesst die Schauspielerin nicht aus. Auf die Frage, ob noch weitere Kinder geplant sind, erklärt sie: «Nach der Geburt habe ich gesagt: nie wieder! Aber ich hätte schon gerne noch eine Tochter...» 

Galerie: Diese Stars sind 2018 bereits Eltern geworden:

Auch interessant