Neues Glück nach Fehlgeburt Sila Sahin ist schwanger

Fünf Monate konnte sie ihr grösstes Glück verheimlichen: Schauspielerin Sila Sahin ist mit ihrem ersten Kind schwanger. Der Grund für die Heimlichtuerei ist ein tragischer. 
Sila Sahin schwanger nach Fehlgeburt
© Getty Images

Sila Sahin an der Berlinale: Auch wenn sich das Babybäuchlein kaum abzeichnet, war die Schauspielerin hier schon im fünften Monat schwanger. 

Jetzt kann ihr neues Leben richtig beginnen: Schauspielerin Sila Sahin zog erst vor einigen Wochen zu ihrem Mann, dem Fussballer Samuel Sahin-Radlinger, 25, nach Norwegen und gab nun bekannt: «Bald sind wir zu dritt». Die ehemalige «GZSZ»-Darstellerin und ihr Torwart erwarten ihr erstes Kind. 

Die 32-Jährige soll bereits im fünften Monat sein, und das Kleine soll im Juli in Norwegen zur Welt kommen. Samuel Sahin-Radlinger ist dort Torwart beim Verein Brann Bergen. Das Paar hat sich im kalten Norden ein neues Daheim geschaffen.

 

Guten Morgen meine Lieben

Ein Beitrag geteilt von Sila Sahin - Radlinger (@diesilasahin) am

Feb 20, 2018 um 11:35 PST

Am 8. Juni 2016 gab sich das Paar in einer romantischen Zeremonie das Jawort. Kurz danach gingen Sila und Samuel gemeinsam durch die wohl schwerste Zeit ihres Lebens. Im Interview mit der Zeitschrift «Bunte» verrät sie: «Ich war nach der Hochzeit 2016 schon mal schwanger und habe mein Baby verloren.»

Das Herz ihres Kindes habe damals im dritten Monat aufgehört zu schlagen. Darum sei sie dieses Mal auch besonders vorsichtig gewesen. «Ich hatte in den ersten Monaten der Schwangerschaft Angst. Diesmal war ich jede Woche beim Arzt, um zu checken, ob alles okay ist», so Sahin weiter. 

Ehemann Samuel war sprachlos

Sie kenne viele Frauen, die dasselbe Schicksal erlitten haben. «Aber keine redet darüber.» Die Freude über den Nachwuchs sei jetzt aber umso grösser. Ihren Mann hat die schöne Deutsche mit türkischen Wurzeln mit der Nachricht überrascht. «Ich wollte es Sami eigentlich an Weihnachten sagen, aber so lange habe ich es nicht ausgehalten.» Also gab sie ihm an ihrem Geburtstag, dem 3. Dezember, ein Paket mit Babysachen. 

Für den werdenden Vater war dies ein emotionaler Moment. «Ich war sprachlos und habe mich sehr gefreut», sagt er zur «Bunte».

Auch interessant