«Victoria's Secret» Sind die Engel zu dünn?

Sie sind die schönsten Frauen der Welt. Die Männer träumen von ihnen, die Frauen wünschen sich so zu sein wie sie: Die «Victoria's Secret»-Models. Jetzt wird Kritik laut an der neuen Engel-Generation.

Sie trainieren über Monate, hungern wochenlang und präsentieren danach ihre Körper an der «Victoria's Secret»-Modeschau: Die Topmodels Miranda Kerr, Candice Swanepoel und Alessandra Ambrosio gehören derzeit zu den schönsten und beliebtesten Frauen der Welt. Nun werden allerdings Stimmen laut, die neuen Engel seien im Vergleich mit der vorherigen Generation zu dünn, schreibt EOnline.com.

Candice Swanepoel sorgte dieses Frühjahr bereits für Aufregung, als sie völlig ausgemagert zu einem Bikini-Event erschien. Damals meinte ein Insider: «Für die Engel gibt es ganz klare Kriterien. Sie sollen sexy sein, nicht dick, aber dennoch mit Kurven.» Sobald sie so dünn aussehen würden wie die Models in den Magazinen, würden sie nicht mehr dem Image von «Victoria's Secret» entsprechen.

[reference:nid=73256;]

Auch interessant