Üppige Speisen und Päckli-Plausch So feiert die Queen Weihnachten

Die Königin steht für Tradition. Deshalb gibt es jahrein, jahraus auch dasselbe Weihnachtsmenü bei den britischen Royals. Der ehemalige Chefkoch verrät, wie die Königsfamilie die Festtage verbringt.
Queen Elizabeth Weihnachten Ansprache
© Getty Images

Die Königin kurz vor ihrer Weihnachtsansprache 2016.

Wer glaubt, in einer Königsfamilie müsse das Weihnachtsessen unglaublich teuer, edel und exquisit sein, der irrt sich in keinem Punkt. Das Festtagsmenü, das Queen Elizabeth II. jeweils für ihre Familie bereithält, verspricht so einigen Pomp.

Das weiss keiner besser als Darren McGrady. Der 55-Jährige bekochte die Königsfamilie 15 Jahre lang. Erst als Chefkoch der Queen im Buckingham-Palast, dann als persönlicher Koch für Prinzessin Diana, †36, im Kensington-Palast. Heute ist er Privatkoch für eine reiche Familie in Texas, USA.

Mit dem ÖV ans Weihnachtsfest

McGrady verriet nun gegenüber dem Magazin «Cosmopolitan», wie das Weihnachtsfest der britischen Königsfamilie abläuft und welche Gaumenfreuden es üblicherweise gibt.

Die Queen reist als allererstes ins Sandringham House. Der Privatbesitz der Familie steht in der Grafschaft Norfolk an der Ostküste, zweieinhalb Zugstunden von London entfernt. Die 91-Jährige reist zusammen mit Prinz Philip, 96, üblicherweise mit dem ÖV.

Queen Elizabeth Weihnachten 2017
© Getty Images

Prinz Philip und Queen Elizabeth II. kommen am 21. Dezember am Bahnhof King's Lynn an.

Päckli-Spass: Überbleibsel der deutschen Herkunft

Die übrigen Familienmitglieder folgen dann an Heiligabend. Thronfolger Prinz Charles, 69, etwa geht direkt auf sein Zimmer, wenn er angekommen ist. Die Hausangestellten laden derweil die Geschenke des Prince of Wales aus und verteilen sie auf Tapeziertische.

Die Geschenketradition unter den Windsors gründet in den deutschen Wurzeln der Königsfamilie und zieht sich bis heute fort. Nach einem «Afternoon Tea» gehts deshalb ans Päckliverteilen. Die Leitung übernimmt dabei Prinz Philip.

Die Royals schenken sich üblicherweise Spass-Geschenke. So soll Prinz Harry laut express.co.uk der Queen einmal eine Badekappe geschenkt haben, auf der steht: «Ain't Life a Bitch» (Ist das Leben nicht eine Schlampe). Und Prinz Charles habe von seiner Schwester, Prinzessin Anne, 67, einst eine weisse Leder-WC-Brille erhalten. Seither nehme er sie sogar auf seine internationalen Reisen mit, so das Portal.

Queen Elizabeth Weihnachten 2017
© Getty Images

Ob die Queen in ihrem Gepäck wohl ein paar Päckli für die Kleinen mitbringt?

Jedes Jahr dasselbe Menü

Am Morgen des 25. Dezembers nehmen die Royals ein kräftiges Frühstück zu sich, bevor sie zur Kirche fahren. Die Familie nimmt traditionellerweise am Weihnachtsgottesdienst in der St. Mary Magdalene Kirche teil. Dieses Jahr warten Fans übrigens auf den allerersten gemeinsamen Auftritt von Prinz Harrys, 33, Verlobter, Meghan Markle, 36, und Herzogin Kate, 35.

Nach der Pflicht die Kür: Man setzt sich für einen üppigen Lunch zusammen, wo es Garnelen oder Hummer gibt, gerösteten Truthahn und allerlei traditionelle Beilagen: Pastinaken, Rüebli, Rosenkohl und britischer Christmas Pudding. Ein gekochter beziehungsweise gedämpfter Pudding mit Rosinen, Nüssen und üblicherweise Rindernierenfett. Dazu gibts süsse Brandy-Butter. Laut dem ehemaligen Chefkoch McGrady verlangt die Queen für jedes Jahr das exakt gleiche Menü.

Britischer Christmas Pudding
© Getty Images

Traditioneller britischer Christmas Pudding.

Mit vollen Mägen hockt sich die Königsfamilie zusammen vor den Fernseher und verfolgt die Weihnachtsansprache der Königin.

Nächster Programmpunkt: Freizeit.

Doch schon am Nachmittag kommen wieder alle zusammen für Tee und den traditionellen Weihnachts-Früchtekuchen.

Sandringham House
© Getty Images

Sandringham House: Hier feiert die britische Königsfamilie jedes Jahr Weihnachten.

Ein Glas Whiskey mit dem Chefkoch

Am Abend wartet dann ein reichhaltiges Buffet auf die Royals. Sie können von 15 bis 20 verschiedenen Speisen so viel auf den Teller packen, wie sie wünschen. Mit dabei selbstverständlich edler Lachs und Wild.

Für den Chefkoch hält die Queen jeweils ein ganz besonderes Geschenk bereit. Bevor sie das Buffet eröffnet, kommt der Koch jeweils in den Saal und schneidet den Truthahn an. Daraufhin spricht die Königin einen Toast auf ihn aus und trinkt ein Glas Whiskey zusammen mit ihm. Das sei das einzige Mal im Jahr, dass ein Chefkoch so etwas darf, erzählt McGrady (Bild unten).

Die geheime Sucht der Königin

Während der Buckingham-Palast reich geschmückt ist, hält es die Queen in Sandringham House bescheiden. «Es gibt einen grossen Weihnachtsbaum und einen 30-jährigen silbernen Kunstbaum», so der ehemalige Chefkoch.

Zum Schluss verrät McGrady noch ein süsses Geheimnis von Elizabeth II.: «Die Queen ist extrem schoggisüchtig. Besonders dunkle Schokolade hat es ihr angetan. An Weihnachten gönnt sie sich dann immer einen Haufen. Minze liebt sie auch.»

Auch interessant