Will & Kate So könnte ihr Kind aussehen

Es ist eine Meldung, die weltweit auf Interesse stösst: Herzogin Catherine schenkt ihrem Prinzengatten William ein Kind. Das hat nun auch kriminaltechnische Zeichner auf den Plan gerufen. Sie haben Porträts vom royalen Nachwuchs erstellt.

Phantombilder, Tatortskizzen und Porträts von entstellten Opfern - eigentlich hatte der forensische Zeichner Joe Mullins in seinem Beruf so gar nichts mit dem Hochadel Europas zu tun. Bis jetzt: Seit bekannt ist, dass Prinz William, 30, und Herzogin Catherine, 30, Eltern werden, werden auch in den Kriminalistik-Abteilungen Überstunden gemacht. Die Zeichner, wie Mullins einer ist, versuchen mit der Hilfe von Bildern von Will und Kate aufzuzeigen, wie ihr Kind einmal aussehen könnte. 

Sollte es ein Junge werden, könnte er eher nach William kommen, glaubt Mullins. Die Chancen, dass der Adelsspross die bekannten Windsor-Ohren habe, sei relativ gross. Nicht so im Falle einer Tochter: Sie gleiche eher Kate, so Mullins. Die hohe Stirn, das ausgeprägte Kinn und die dunklen Haare seien ihr ziemlich sicher.

Das Geschlecht des Kindes dürfte - wenn überhaupt - erst in einigen Wochen oder gar Monaten bekannt gegeben werden: Catherine befindet sich gemäss Clarence House in einem «sehr frühen Stadium» der Schwangerschaft, die als besonders heikel geltenden ersten zwölf Wochen hat sie noch nicht überschritten. Eigentlich wollte das Prinzenpaar das süsse Geheimnis deshalb auch noch für sich behalten. Doch Catherines akute Beschwerden machten ihnen einen Strich durch die Rechnung.

Sehen Sie in der Bildergalerie die Porträt der forensischen Zeichner.

Weitere Artikel über die Royals finden Sie im Dossier von SI online.

Auch interessant