Henry Cavill So lebt der neue Superman-Beau

Spätestens jetzt werden Sie zum Superhelden-Fan, versprochen: In der Neu-Verfilmung von Superman übernimmt der Brite Henry Cavill die Hauptrolle. SI online stellt Ihnen den Schönling in zehn Fakten vor.
  1. Henry Cavill, 29, ist gebürtiger Brite. Er wuchs mit vier Brüdern in Jersey auf, wo er am Schultheater bereits erste Erfahrungen als Schauspieler sammelte. Schliesslich gab er in «Laguna» sein Debüt. Der Durchbruch gelang ihm in «Monte Cristo».


     
  2. Lange galt Henry als der «Mann mit dem meisten Pech in Hollywood». Fast konnte er sich nämlich die Hauptrolle in Christopher Nolans «Batman»-Verfilmungen sichern, doch Christian Bale schnappte ihm den Part vor der Nase weg. Auch schaffte es Cavill in die Endrunde beim James-Bond-Casting, schliesslich bekam Daniel Craig die Rolle. Dann wünschte sich «Twilight»-Bestseller-Autorin Stephenie Meyer Henry Cavill als Edward-Cullen-Darsteller - und doch schaffte es Robert Pattinson schlussendlich als Vampir zum Welterfolg. Nun darf Henry Superman spielen - und glaubt man Gerüchten, gehört er zu den Favoriten für den Christian-Grey-Part in der «50 Shades of Grey»-Verfilmung.
     
  3. Trotz des vielen Pechs ist Henry der Schauspielerei bis jetzt treu geblieben - obschon er eigentlich einen Plan B gehabt hätte: Er wäre zur britischen Armee gegangen. 
     
  4. Henry steht auf sportliche Frauen: Er war mit der britischen Springreiterin Ellen Whitaker liiert und gab 2011 die Verlobung mit ihr bekannt. Ein Jahr später wurde bekannt, dass sich die beiden getrennt hatten. Seit Herbst 2012 ist er mit der einstigen Mixed-Martial-Arts-Kämpferin Gina Carano, 31, zusammen.


     
  5. In England bringt Henry Frauenherzen zum Schmelzen. In den USA hält sich die Begeisterung für den Briten bisher aber in Grenzen - weil er Zigarettenraucher ist!
     
  6. Wer Henry für den Hunde-Typen hält, irrt. Er mag Vögel und lebte bis vor dessen Tod vor einigen Jahren mit einem Papagei zusammen.
     
  7. Henry liebt Rugby: Früher spielte er selbst, wegen langwieriger Verletzungen fiebert er heute nur noch vor dem Fernseher mit. 
     
  8. Obschon er mit seinem Englisch vermutlich weit kommen würde auf der Welt, spricht Henry noch drei weitere Sprachen fliessend: Französisch, Spanisch und Italienisch.
     
  9. Die Dreharbeiten zu «Superman - Man of Steel» waren für Henry ein besonderes Highlight: Er durfte an der Seite seines grossen Vorbilds, Russell Crowe, drehen. Dieser spielt im Film Supermans Vater.


     
  10. Henrys Freunde nennen ihn Henners oder Hank.

«Superman - Man of Steel» feiert diese Woche in den USA Premiere. In den Schweizer Kinos läuft er am 20. Juni 2013 an.

 

Auch interessant