Prinzessin Estelle So normal wächst Victorias Tochter auf

So prunkvoll ihre Taufe war, so normal wird die Kindheit der kleinen Estelle von Schweden. SI online weiss, wie Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel ihre Tochter aufziehen werden.

Auf den Tag drei Monate ist es her, seit Estelle Silvia Ewa Mary das Licht der Welt erblickt hat. Das Interesse am jüngsten Mitglied der schwedischen Königsfamilie ist seither ungebrochen. Und Kronprinzessin Victoria, 34, und Daniel, 38, wissen die Neugierde aller zu stillen: Mehrere Male veröffentlichten die beiden bereits Bilder ihrer Tochter. Informierten auf der Website des Hofs Kungahuset.se ausführlich über ihre Taufe. Und liessen Estelles Oma und Tante, Königin Silvia, 68, und Prinzessin Madeleine, 29, über die Kleine sprechen.

Die Offenheit der Schweden überrascht nicht, ist sie doch Teil der Hof-Strategie. So können sie genau kontrollieren, was an die Öffentlichkeit dringt und was nicht. Victorias Eltern trafen nach ihrer Geburt 1977 eine Abmachung mit den schwedischen Medien: Sie versprachen, den Journalisten genügend Material zur Verfügung zu stellen. Im Gegenzug durften diese der Familie nicht auflauern, keine Paparazzi postieren.

Die Königskinder sollten ein Leben führen, das so normal wie möglich war. Genau das planen Victoria und Daniel nun auch für Estelles Kindheit. So soll sie wie einst ihre Mama eine öffentliche Schule besuchen. Oder ihre bürgerlichen Freunde zu sich nach Hause einladen können, wie das auch Victoria durfte.

Da verwundert es nicht, dass die Kronprinzessin auch gerne mal im öffentlichen Teil des Stockholmer Hagapark mit ihrer Tochter spazieren geht. Mit Turnschuhen, Windjacke und New-York-Yankees-Baseballmütze schob sie Mitte Mai den Kinderwagen über die Wiese, sprach mit Schaulustigen und Journalisten, streichelte Ponys. Alleine lud sie danach ihre Tochter und deren Kinderwagen in ihr Auto. Dass die vorhandenen Bilder vom Spaziergang nicht veröffentlicht werden dürfen und sich alle Medien an die Abmachung halten, spricht für sich.

Auch interessant