Solange Knowles Ihre Prügelattacke auf Jay Z macht sie reich

Männer verprügeln und dafür auch noch belohnt werden? Eine verkehrte Welt ist das. So geschehen bei Solange Knowles: Nachdem sie Rapper Jay Z im Lift attackiert hat, verkaufen sich ihre Songs nun deutlich besser.
Solange Knowles konnte nach Prügelattacke profitieren
© Dukas

Solange Knowles hat gut lachen: Der handgreifliche Streit im Fahrstuhl beschert der Musikerin einen Geldsegen.

Negative Schlagzeilen müssen sich nicht zwangsläufig schlecht auf eine Karriere auswirken. Im Gegenteil, wie der Fall Solange Knowles beweist. Die Tracht Prügel, die die 27-Jährige Mitte Mai dem Angetrauten ihrer Schwester Beyoncé, 32, verpasst hat, bringt ihren Liederabsatz erst so richtig in Schwung. Wie das Marktforschungsunternehmen «Nielsen SoundScan» berichtet, wurden in der Woche vor der Prügel-Attacke lediglich 600 Downloads verzeichnet. In der Woche danach waren es plötzlich 2000 - also ganze 233 Prozent mehr, wie das Ok-magazin.de ausgerechnet hat. Das, obwohl ihr zweites und letztes Album «True»bereits vor zwei Jahren rausgekommen ist.

Solange, die schon für Destiny's Child Lieder geschrieben hat, stand musikalisch immer im Schatten ihrer erfolgreichen Schwester. Doch der Angriff auf Jay Z katapultierte sie plötzlich ins Rampenlicht. Wenn man der Internetseite Mediatakeout.com Glauben schenken darf, soll die Schlägerin im Gespräch für den alleinigen Support-Act auf der anstehenden «On The Run»-Tour von Jay Z und Beyoncé sein. Angeblich soll sie dafür satte acht Millionen Dollar kassieren. Von Seiten des Trios gibt es dazu allerdings kein Statement - übrigens auch nicht zu den angeblichen Scheidungsgerüchten des Ehepaares.

Sowieso halten sich die drei Musiker nach der ereignisreichen Nacht an der MET Gala sehr bedeckt, was die familiären Angelegenheiten angeht. Selbst über den Grund für Solanges Ausraster kann nach wie vor nur spekuliert werden: Drogen? Missgunst? Wir werden es wohl nie erfahren. Nur soviel von den beiden Streithähnen: «Jay und Solange übernehmen die Verantwortung für das, was passiert ist», hiess es in einem Statement, das Tmz.com veröffentlichte. «Beide räumen ihre Rolle in dieser privaten Angelegenheit ein, die in der Öffentlichkeit ausgetragen wurde. Sie haben sich beieinander entschuldigt und wir machen als vereinte Familie weiter.» Am Ende hätten alle doch mehr oder weniger die gleichen Probleme mit der Sippschaft. «Wir sind da nicht anders. Wir lieben uns und sind vor allem Familie. Wir haben das hinter uns gelassen und hoffen, dass alle anderen das gleiche tun.» 

Das Geschehene hinter sich lassen? Bloss nicht! Jetzt, wo die Karriere von Solange so einen komentenhaften Aufstieg erlebt. Daher wäre es auch nicht weiter verwunderlich, wenn die 27-Jährige demnächst ein neues Album aus dem Hut zieht. Solange wäre nämlich nicht die erste, die sich negative Schlagzeilen zu PR-Zwecken zunutze machen würde.

Auch interessant